Siegerehrung zum Lesewettbewerb 2011 der Grundschule Allenbach

wS/hi   Hilchenbach –   Mehr Zuschauer als Sitzplätze gab es, als vor kurzem im Hilchenbacher Ratssaal die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner des Lesewettbewerbs der Grundschule Allenbach ausgezeichnet wurden. Gewonnen haben Lisa Wirke (Klasse 1), Alexandra Kern (Klasse 2), Stefan Seus (Klasse 3) und Doris Flender (Klasse 4). Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab ließ es sich nicht nehmen, den drei Bestplatziertesten einer jeden Klasse eine Urkunde und ein Buchgeschenk zu überreichen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbes erhielten sowohl ein Lesezeichen als auch ein kleines Präsent für ihren Fleiß. Gestiftet wurden die Preise vom Förderverein der Grundschule.

Durch das Programm der Veranstaltung führten unter anderem die Zwillinge Alexandra und Anastasia Kern und der Vorjahressieger Maurice Wetter, die jeweils ihre Lesefähigkeiten unter Beweis stellten. Gespannt hörten die Schulkinder den Geschwistern zu, als sie Bolzplatzgeschichten von Manfred Mai präsentierten. Maurice Wetter sorgte für Unterhaltung bei den Zuhörerinnen und Zuhörern mit einer neuen Auflage von Kästners Jugendroman „Das Fliegende Klassenzimmer“. Auch gut 40 Jahre nach seinem Tod lassen Erich Kästners Bücher Kinderherzen höher schlagen.

Insgesamt hatten – wie in den letzten Jahren – gut 40 Mädchen und Jungen der Grundschule Allenbach an dem Lesewettbewerb teilgenommen. Sie alle wurden mit einem Lesezeichen und einem kleinen Präsent als Anerkennung für ihren Fleiß belohnt. Ebenfalls geehrt wurde Maria Rickes, die „Leselehrerin“. Das große Interesse an dem Wettbewerb ist mit ihr Verdienst. Sie kann die Kinder nicht nur für das Lesen begeistern, sondern ist auch für den Aufbau der Schulbücherei verantwortlich. Sigrid Kretzer, die Leiterin der Grundschule Allenbach, nutzte die Gelegenheit, der Leselehrerin anlässlich  ihres 40-jährigen Dienstjubiläums und der Anerkennung ihrer Arbeit eine Urkunde sowie einen Blumenstrauß zu überbringen.