Rettungswagen kracht in Graben – 4 Verletzte

wS/wf.   Burbach   –   Bei einem Unfall auf der B54 Höhe Siegerlandflughafen wurden am Dienstagnachmittag drei Personen leicht, eine weitere Person schwer verletzt.  Ein Rettungswagen des DRK in Montabaur war gegen 14:45 Uhr auf der Rückfahrt von einem Krankentransport aus Siegen. Vor dem Abzweig Ruebengarten wollte ein LKW nach links abbiegen. Der Rettungswagen kam aus Richtung Siegen und erkannte das zu spät. Der Fahrer verriss das Lenkrad, fuhr dann links an dem LKW vorbei, streifte einen auf der Kreuzung wartenden PKW und fuhr dann in den Straßengraben.  Dort blieb der Wagen dann auf der Seite liegen.

Die beiden Rettungssanitäter konnten sich selber aus dem Fahrzeug befreien. Der Patient konnte erst durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Fahrer und der  Sanitäter des Rettungswagen und der PKW Fahrerin wurden leicht verletzt. Der Patient wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten den Rettungswagen mit einer Seilwinde ab und kümmerten sich weiterhin um die Verkehrsregelung auf der B54. Dort kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Update: 4 Verletzte – Patient schwer verletzt
Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 80000 Euro. Der 48-jährige Krankentransportwagenfahrer, ein 19-jähriger hinten mitfahrender Rettungsassistent und die 21-jährige Fahrerin des Pkw wurden leichtverletzt. Der transportierte 63-jährige Patient kam schwerverletzt in ein Krankenhaus.

 

Fotos: Tobias Sonnak / wirSiegen.de

Anzeige / Werbung