Strafkammer verhandelt wegen Steuerhinterziehung

wS/lgs   Siegen   Die 2. große Strafkammer als Wirtschaftsstrafkammer wird am Mittwoch den 19.10.2011 um 09.30 Uhr im Saal 083 gegen einen Autohändler aus Siegen die Verhandlung öffnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, mittels falscher Umsatzsteuervoranmeldungen und -erklärungen sowie anhand erfundener Geschäftsvorfälle und fingierter Rechnungen in den Jahren 2008 und 2009 insgesamt mehr als 200.000 € Umsatzsteuern hinterzogen zu haben. Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.