Die Polizei rät: Passen Sie auf ihre Handtaschen auf!

wS/po/wf.  Siegen –   Innerhalb nur einer Stunde ereigneten sich am Donnerstagmittag, 15.12.2011, sechs Diebstähle aus Handtaschen. Tatorte waren immer belebte Geschäftspassagen in der Siegener Innenstadt, die City Galerie, sowie der Weihnachtsmarkt.

Hier fünf Tipps der Polizei, damit Sie nicht selbst Opfer eines Handtaschendiebtahls werden:

1. Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

2. Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

3. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

4. Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

5. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

ANZEIGE