Grevenbrück: Einbrecher überführt

wS/po – Grevenbrück – Am Donnerstagabend zwischen 19.15 Uhr und 19.30 Uhr schlug ein zunächst unbekannter Täter eine Fensterscheibe an der Unterkunft für Asylbewerber in der Industriestraße in Grevenbrück ein und kletterte in ein Zimmer. Hier nahm er aus einem Kühlschrank mehrere Fläschchen mit Methadon und flüchtete wieder aus dem Fenster. Ein Zeuge beobachtete den Täter bei der Tatausführung und identifizierte ihn eindeutig. Bei der Fahndung nach dem 27-jährigen Einbrecher wurde er aber erst nicht gefunden.

Etwa zwei Stunden später gegen 21.20 Uhr erhielt die Polizei einen weiteren Einsatz in Grevenbrück. Die Mitarbeiter einer Spielothek riefen die Polizei um Hilfe, weil sich jemand auf der Toilette eingeschlossen hatte und dort offensichtlich eingeschlafen war. In der Spielothek traf die Polizei den 27-jährigen Einbrecher an, der sich offenbar das gestohlene Methadon gespritzt hatte und inzwischen auch wieder wach und ansprechbar war. Bei der Durchsuchung seiner Kleidung fanden die Beamten auch die anderen Methadon-Fläschchen, die er zuvor entwendet hatte. Der Überführte gab daraufhin den Einbruch in das Asylbewerberheim zu.

Er wurde anschließend vorsorglich mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus eingeliefert. Dort musste er noch eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Zuvor war bereits das aufgefundene Diebesgut sichergestellt worden.

Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner:

Anzeige