Nach Brandstiftung: Friedrich Flender Schule evakuiert

wS/wf.   Siegen Weidenau  –  Ein Zimmerbrand in einer Dachgeschosswohnung der Friedrich Flender Schule in der Weidenauer Engsbachstraße wurde der Feuerwehr am Donnerstagvormittag gemeldet. Kräfte der hauptamtliche Wache unterstützt von der freiwilligen Feuerwehr Weidenau und Bürbach rückten zur Einsatzstelle aus.  Auch mehrere Streifenwagen der Polizei machten sich auf den Weg.

Rauch und Brandgeruch in einem Treppenhaus hatte ein Kind wahrgenommen. Das Kind meldete dieses sofort der Schulleiterin, die dann die Feuerwehr alarmierte. Der Hausmeister gab in der Schule Feueralarm und man begann mit den Evakuierungsmaßnahmen.

114 Kinder insgesamt wurden in einer Turnhalle in der Seitenstraße untergebracht. Die gesamte Aktion lief sehr geordnet.

Die Feuerwehr konnte sich so auf die Suche nach der Ursache machen, wurde auch im Dachgeschoss fündig.  Dort hatten unbekannte Papier angezündet. Die Schulleiterin und auch die Polizei lobten das vorbildliche Verhalten der Kinder bei der Evakuierung.

Nachtrag: Im Einsatz waren Kräfte der hauptamtlichen Wache Siegen sowie die freiwilligen Feuerwehren aus Weidenau, Geisweid, Bürbach und Dreis- Tiefenbach.

Bilder: wirsiegen.de

Anzeige