Expedition nach Grönland Diavortrag zur Sonderausstellung im Museum Wilnsdorf

wS/wi  –  Museum Wilnsdorf  –  Er beobachtete Gorillas in Afrika, pirschte sich in Alaska an Grizzleys heran und teilte sich das Meer mit antarktischen Pinguinen: Den Brachbacher Naturfotografen Guido Kettner führten zahlreiche Expeditionen in die entlegensten Winkel der Erde. Aktuell erzählt eine Fotoausstellung im Museum Wilnsdorf von seinen Reisen nach Grönland. Am Sonntag, dem 25. März 2012, wird Kettner selbst von diesen Expeditionen zur größten Insel der Welt berichten.

Über sechzig Fotografien wählte Guido Kettner aus, um die Sonderausstellung „Kalaallit Nunaat – Impressionen aus dem ‚Land der Menschen’“ zu gestalten. So beeindruckend die Fotografien sind, so spannend sind die Geschichten hinter den Bildern. Und genau diese wird der Weltenbummler mit seinem Publikum teilen. Geschichten über die Begegnung mit Moschusochsen und Polarfüchsen, über die Weite und Einsamkeit des Landes, über die Menschen und ihren Alltag. Der Diavortrag verspricht ebenso wie die Ausstellung eine vielseitige und interessante Bilderreise durch das arktische Eiland.

Der Diavortrag zur Sonderausstellung findet am Sonntag, dem 25. März 2012, ab 17 Uhr im Museum Wilnsdorf statt. Der Eintritt beträgt 1 € (für Erwachsene), 0,50 € (ermäßigt) bzw. 2 € (für Familien). Weitere Informationen finden Sie online unter www.museum-wilnsdorf.de.

Bildunterschrift:

Zu einem Diavortrag über seine Grönlandreisen lädt Weltenbummler und Naturfotograf Guido Kettner am 25. März ins Museum Wilnsdorf ein (Foto: Guido Kettner).

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]