„Was lebt im Bach? – Vom perfekt angepassten Leben der kleinen Bachtiere“

wS/ksw Kreuztal-Littfeld – Vieles in unserer Umwelt liegt im Verborgenen und die Faszination liegt häufig im Detail. Das Verborgene entdecken können Kinder ab 8 Jahren jetzt mit Hilfe der BioStation Siegen-Wittgenstein. Eintagsfliegen, Steinfliegen, Köcherfliegen, Strudelwürmer oder Mützen-schnecken – wie diese Tiere aussehen, wie man sie erkennt und wo man sie findet, all das können junge Naturdetektive am Mittwoch, 11. April, in Kreuztal-Littfeld erforschen! Dabei wird dann auch die Frage beantwortet, warum die kleinen Tierchen nicht einfach vom Wasser weg gespült werden.

Die zweistündige Expedition unter dem Titel „Was lebt im Bach? – Vom perfekt angepassten Leben der kleinen Bachtiere“ beginnt am Mittwoch, 11. April, um 17.00 Uhr. Erfahrener Expeditionsleiter ist der Biologe Matthias Jung.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine telefonische Anmeldung unbedingt erforderlich, Telefon: 0172 5697353. Treffpunkt: Kreuztal-Littfeld, Bürgertreff Kapellenschule, Hagener Straße 428. Wetterangepasste Kleidung und Gummistiefel sollten die abenteuerlustigen Naturforscher mitbringen.


Das perfekt angepasste Leben unter Wasser entdecken können jetzt Kinder
ab 8 Jahren bei einer Expedition mit der BioStation in Kreuztal.

Foto: Michael Gertz

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]