Sommerspaß in Wilnsdorf Ferienspiele und –betreuung sorgten für gute Unterhaltung

wS/wi  –  Gemeinde Wilnsdorf  –  20.08.2012  –  Dass Wilnsdorfs Kinder in den Betreuungs- und Freizeitangeboten der Gemeinde gut aufgehoben sind, davon machte sich Bürgermeisterin Christa Schuppler am vergangenen Donnerstag selbst ein Bild. Am Vormittag erhielt sie Besuch aus der Ferienbetreuung, am Nachmittag schaute sie bei einer Aktion der Ferienspiele vorbei.

Seit vielen Jahren organisiert die Gemeinde Wilnsdorf in Zusammenarbeit mit lokalen Vereinen und Institutionen abwechslungsreiche Ferienspielaktionen, von der Bastelstunde über den nachmittäglichen Angelausflug bis hin zu Tagestouren in Vergnügungsparks. Während hier die kurzweilige Unterhaltung der Kinder im Vordergrund steht, verfolgt der Förderverein „Betreuung an Wilnsdorfer Schulen e.V.“ mit seiner Ferienbetreuung das Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu stärken. Seit 2009 können Kinder an der dreiwöchigen Sommerferienbetreuung teilnehmen, die je nach Wunsch halb- oder ganztags in Anspruch genommen werden kann.

„Wir wollen den Wilnsdorfer Kindern erlebnisreiche Ferien gestalten und gleichzeitig auf Bedürfnisse der Eltern eingehen“, fasst die Bürgermeisterin nach ihrem Besuch die breite Palette der Angebote zusammen. Das gelingt der Gemeinde offensichtlich, wie die steigenden Anmeldezahlen insbesondere bei der Ferienbetreuung zeigen. 41 Kinder nahmen in diesem Jahr teil, viele von ihnen während des gesamten Zeitraums vom 30. Juli bis 17. August. Neben Sport und Spiel standen viele Ausflüge auf dem Programm, u.a. auch jener ins Wilnsdorfer Rathaus. Dort ließen es sich die Kinder nach einer kurzen Einführung in die Welt der Kommunalpolitik nicht nehmen, den Stuhl der Bürgermeisterin zu erobern.

Einige Gesichter konnte Christa Schuppler noch am selben Tag wiederentdecken, als sie nachmittags das Museum Wilnsdorf besuchte. Dort fand im Rahmen der Ferienspiele eine Schatzsuche statt, mit der die Kinder spielerisch das Museum und seine Ausstellungsstücke entdeckten. Über vierzig Veranstaltungen konnte das Wilnsdorfer Kulturamt für die diesjährigen Ferienspiele zusammentragen, dank der Unterstützung vieler Vereine und Institutionen aus Wilnsdorf und dem Umland. Überhaupt sei das Engagement aller Beteiligten entscheidend dafür, dass die Gemeinde so umfangreiche Angebote machen kann, weiß die Bürgermeisterin. „Ohne den Einsatz der Organisatoren und Veranstalter der Ferienspiele, ohne den Einsatz der Mitarbeiter in der Ferienbetreuung wäre das nicht möglich“, sagt Schuppler.

Und der Einsatz geht weiter: In den Herbstferien kann eine Betreuung vom 8. bis 12. Oktober in Anspruch genommen werden. Anmeldeformulare sind online unter www.wilnsdorf.de zu finden.

Einmal auf dem Stuhl der Bürgermeisterin Platz nehmen konnten die Kinder der Wilnsdorfer Ferienbetreuung

Knifflige Frage: Bürgermeisterin Christa Schuppler half bei der Schatzsuche.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]