Misslungener Enkeltrickversuch: Sohn war bei seiner Mutter…

wS/ots   Siegen   –  29.11.2012 – Am Donnerstagmittag kam es in Siegen erneut zu einem versuchten Enkeltrick. Die angerufene und schnell misstrauisch gewordene 79-Jährige reagierte jedoch goldrichtig, beendete nämlich bereits nach einigen Sätzen am Telefon das Gespräch und informierte die Polizei. Der perfide Anrufer hatte sich gegenüber der Seniorin am Telefon als deren Sohn ausgegeben und behauptet, er brauche für die Unterschrift bei einem Rechtsanwalt zwecks Kauf einer Eigentumswohnung 2000 Euro.

Zu dumm jedoch, dass ausgerechnet der tatsächliche Sohn der 79-Jährigen derzeit höchstselbst bei seiner Mutter zu Besuch weilt. Zwar war er ausgerechnet im Moment des Anrufs nicht in der elterlichen Wohnung anwesend, der 79-Jährigen kam die ganze Sache aber absolut spanisch vor und sie beendete deshalb abrupt das Gespräch und legte den Hörer einfach auf. Das Siegener Kriminalkommissariat 2 ermittelt nun wiederum gegen den hinterhältigen Anrufer, der gutes Deutsch ohne Akzent sprach. Gleichzeitig warnt die Polizei erneut – insbesondere ältere Bürgerinnen und Bürger – vor ähnlichen Anrufen.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]

.