Polizei bittet Renault-Fahrerin sich zu melden

wS/ots Siegen – Am Samstag, dem 18.05.2013 gegen 11.00 Uhr kam es im Bereich der Leimbachstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine noch unbekannte Renault Megane-Fahrerin beim Rückwärtsfahren eine 27-jährige Autofahrerin aus Siegen, die gerade in ihr Fahrzeug einsteigen wollte, erfasste und kurz zwischen den beiden PKW einklemmte. Nachdem die Renault-Fahrerin dies bemerkt hatte, stieg sie sofort aus und entschuldigte sich bei der 27-Jährigen. Da diese aber unverletzt schien und auch keine Schmerzen verspürte, trennten sich die beiden Beteiligten, ohne ihre Personalien und Kennzeichen auszutauschen.

Erst im Nachhinein stellte sich heraus, dass die 27-Jährige doch Verletzungen durch den Vorfall davon getragen hatte. Das Siegener Verkehrskommissariat bittet die Fahrerin des schwarzen Renault Megane, dessen amtliches Kennzeichen im übrigen mit einem „K“ begann, sich bei der Polizei unter 0271-7099-0 zu melden. Gleiches gilt für sonstige Zeugen des Vorfalls.

.
Anzeige / Werbung:

.