Einbruch in Spielhalle – Kreuztaler Polizei nimmt 3 Einbrecher fest

wS/ots Hilchenbach Polizeibeamte der Wache Kreuztal nahmen in der Nacht zu Dienstag in Hilchenbach drei junge Spielhalleneinbrecher fest. Das Trio hatte zuvor – für den Fall der Fälle – auf der Straße eine regelrechte Barrikade errichtet, um den Streifenwagen der Polizei ein Eingreifen zu erschweren.

Bei dem nächtlichen Einbruch gegen 01.30 Uhr in die an der
Vormwalder Straße gelegene Spielhalle hatten die Einbrecher jedoch
die Alarmanlage ausgelöst, so dass die Polizeiwache Kreuztal sofort
mit mehreren Streifenwagen zum Einsatzort ausrückte. Eine ebenfalls
aufmerksam gewordene Zeugin konnte sogar noch einen der Einbrecher
über ein Wellblechdach laufen sehen. Nachdem die Polizisten am
Einsatzort eingetroffen waren, konnten sie noch in Tatortnähe die
drei jungen Männer im Alter zwischen 17 und 21 Jahren, antreffen und
vorläufig festnehmen. Die drei Festgenommenen, die alle bereits im
Eigentumsbereich polizeilich in Erscheinung getreten sind, wurden der
Wache zugeführt. Nun ermittelt das Kreuztaler Kriminalkommissariat
gegen das Trio. Und dies nicht nur wegen des Einbruchs, sondern auch
noch wegen des Straftatbestandes des gefährlichen Eingriffs in den
Straßenverkehr. „In der Herrenwiese“ hatten die Täter nämlich als
„kleine Überraschung“ extra für herannahende Polizeistreifenwagen
eine Art Barrikade in Form eines PKW-Anhängers, einer Holzpalette
und eines Holzbocks auf der Fahrbahn errichtet. All diese Gegenstände
waren natürlich unbeleuchtet und daher als Hindernis für herannahende
(Einsatz-)Fahrzeuge kaum zu erkennen. Eingestiegen in die Spielhalle
waren die Einbrecher im übrigen über ein kleines Seitenfenster;
erbeutet hatten sie nur einen geringen Bargeldbetrag. Im Rahmen der
kriminalpolizeilichen Vernehmungen hat einer der Festgenommenen
bereits ein Geständnis abgelegt.