Bundestagswahl im Kreis: Klein klar vor Brase

wS/jk/rile – Siegen-Wittgenstein – Das vorläufige Endergebnis der Bundestagswahl 2013 im Kreisgebiet liegt vor. CDU-Bundestagsabgeordneter Volkar Klein gewinnt in Siegen-Wittgenstein, liegt mit 45,77 Prozent vorn. Im Vergleich zu 2009, als er 41,54 Prozent der Wählerstimmen erhielt, erzielt Klein damit ein besseres Ergebnis und ist mit Abstand der Gewinner. Während Willi Brase (SPD) vor vier Jahren noch 39,13 Prozent der Stimmen bekam, kommt er nun nur auf 36,52 Prozent und liegt damit klar hinter seinem CDU-Kontrahenten. Noch deutlichere Verluste muss Helga Daub (FDP) hinnehmen. Hatte sie 2009 noch 10,01 Prozent erhalten, liegt sie nun bei nur noch 2,19 Prozent. Schulte (Die Linke) kommt auf 4,45 Prozent, Neuhaus (Grüne) auf 5,05 Prozent und Dr. Sonneborn (AfD) auf 3,07 Prozent.

erststimmen_bearbeitet-2

Bei den Zweitstimmen verhält sich der Kreis Siegen-Wittgenstein konform zu den bundesweiten Hochrechnungen. Die CDU liegt mit 41,52 Prozent klar vorne, dahinter belegt die SPD Platz zwei mit 31,98 Prozent. Beinahe gleichauf liegen Grüne (6,41 Prozent) und Linke (5,76 Prozent). Geht es nach dem Siegen-Wittgensteinern kommt die Alternative für Deutschland (AfD) auf 4,94 Prozent. Die FDP liegt im Kreisgebiet bei 4,74 Prozent – und wäre demnach, ähnlich wie im bundesweiten Trend.

zweitstimmen_bearbeitet-2

Die Stimmen zu den Wahlergebnissen im Film-Bericht:


Nachfolgend die Ergebnisse aus den Gemeinden.

Bad Berleburg – Erststimmen: Klein, CDU (44,16%); Brase, SPD (40,72%); Daub, FDP (1,76%); Dr. Neuhaus, Grüne (3,59%); Schulte, Linke (3,89%); Dr. Sonneborn, AfD (2,69%); Sonstige (3,18%). – Zweitstimmen: CDU (40,75%), SPD (36,41%), FDP (3,92%), Grüne (4,90%), Linke (5,11%), AfD (4,34%), Sonstige (4,58%).

Bad Laasphe – Erststimmen: Klein, CDU (44,81%); Brase, SPD (39,12%); Daub, FDP (2,09%); Dr. Neuhaus, Grüne (3,65%); Schulte, Linke (4,22%); Dr. Sonneborn, AfD (3,09%); Sonstige (3,02%). – Zweitstimmen: CDU (40,91%), SPD (34,97%), FDP (4,39%), Grüne (4,79%), Linke (5,24%), AfD (4,83%), Sonstige (4,86%).

Burbach – Erststimmen: Klein, CDU (61,12%); Brase, SPD (26,05%); Daub, FDP (1,22%); Dr. Neuhaus, Grüne (2,78%); Schulte, Linke (3,28%); Dr. Sonneborn, AfD (2,77%); Sonstige (2,78%). – Zweitstimmen: CDU (51,13%), SPD (26,89%), FDP (3,79%), Grüne (4,53%), Linke (4,04%), AfD (5,18%), Sonstige (4,42%).

Erndtebrück – Erststimmen: Klein, CDU (43,61%); Brase, SPD (39,43%); Daub, FDP (2,82%); Dr. Neuhaus, Grüne (3,92%); Schulte, Linke (3,46%); Dr. Sonneborn, AfD (3,27%); Sonstige (3,49%). – Zweitstimmen: CDU (41,68%), SPD (34,98%), FDP (4,61%), Grüne (5,13%), Linke (4,34%), AfD (4,61%), Sonstige (4,64%).

Freudenberg – Erststimmen: Klein, CDU (48,15%); Brase, SPD (34,73%); Daub, FDP (2,56%); Dr. Neuhaus, Grüne (5,21%); Schulte, Linke (3,40%); Dr. Sonneborn, AfD (3,26%); Sonstige (2,68%). – Zweitstimmen: CDU (43,17%), SPD (31,01%), FDP (5,30%), Grüne (6,58%), Linke (4,31%), AfD (5,48%), Sonstige (4,16%).

Hilchenbach – Erststimmen: Klein, CDU (41,20%); Brase, SPD (38,98%); Daub, FDP (2,44%); Dr. Neuhaus, Grüne (7,54%); Schulte, Linke (3,70%); Dr. Sonneborn, AfD (2,97%); Sonstige (3,16%). – Zweitstimmen: CDU (38,68%), SPD (34,86%), FDP (4,72%), Grüne (6,59%), Linke (5,61%), AfD (5,15%), Sonstige (4,39%).

Kreuztal – Erststimmen: Klein, CDU (39,29%); Brase, SPD (43,89%); Daub, FDP (1,96%); Dr. Neuhaus, Grüne (4,97%); Schulte, Linke (4,12%); Dr. Sonneborn, AfD (2,54%); Sonstige (3,23%). – Zweitstimmen: CDU (36,83%), SPD (36,57%), FDP (4,80%), Grüne (6,49%), Linke (5,68%), AfD (4,46%), Sonstige (5,16%).

Netphen – Erststimmen: Klein, CDU (52,12%); Brase, SPD (31,10%); Daub, FDP (2,23%); Dr. Neuhaus, Grüne (4,99%); Schulte, Linke (3,85%); Dr. Sonneborn, AfD (2,96%); Sonstige (2,74%). – Zweitstimmen: CDU (48,59%), SPD (26,78%), FDP (4,55%), Grüne (6,24%), Linke (4,73%), AfD (4,85%), Sonstige (4,24%).

Neunkirchen – Erststimen: Klein, CDU (51,72%); Brase, SPD (33,76%); Daub, FDP (2,07%); Dr. Neuhaus, Grüne (3,40%); Schulte, Linke (3,57%); Dr. Sonneborn, AfD (2,79%); Sonstige (2,68%). – Zweitstimmen: CDU (44,38%), SPD (31,23%), FDP (5,56%), Grüne (4,87%), Linke (4,45%), AfD (5,07%), Sonstige (4,44%).

Siegen – Erststimmen: Klein, CDU (41,74%); Brase, SPD (37,82%); Daub, FDP (2,15%); Dr. Neuhaus, Grüne (6,08%); Schulte, Linke (5,85%); Dr. Sonneborn, AfD (3,30%); Sonstige (3,06%). – Zweitstimmen: CDU (37,71%), SPD (32,29%), FDP (4,74%), Grüne (7,78%), Linke (7,50%), AfD (4,94%), Sonstige (5,04%).

Wilnsdorf – Erststimmen: Klein, CDU (54,93%); Brase, SPD (29.04%); Daub, FDP (2,95%); Dr. Neuhaus, Grüne (3,89%); Schulte, Linke (3,39%); Dr. Sonneborn, AfD (3,36%); Sonstige (2,45%). – Zweitstimmen: CDU (49,52%), SPD (26,20%), FDP (5,51%), Grüne (5,30%), Linke (4,30%), AfD (5,53%), Sonstige (3,63%).

Die Wahlbeteiligung im Kreis Siegen-Wittgenstein lag bei 72,59 Prozent.

Lyzwahlen

Lyzwahlen01

Heute Abend 18.52 im Lyz: Die erste Hochrechnung. 82 von insgesamt 326 Wahlkreisen im Kreis sind ausgezählt und erscheinen auf der großen Leinwand im Lyz. Die Erststimmen sind zum ersten Mal hochgerechnet. Das erste Ergebnis für Volkmar Klein schießt mit 49,4 Prozent förmlich an die Decke. Bundesweit bahnt sich eine Sensation an: Die Möglichkeit für die CDU/CSU, allein in Berlin regieren zu können. Jubel bei den Christdemokraten, Trauerstimmung bei der FDP.

Jubel bei CDU, Trauer bei FDP

Die Liberalen mit ihrer Frontfrau im Kreis, Helga Daub, erlebt ein erdrutschartiges Ergebnis mit 2,15 Prozent. Das spiegelt allerdings auch das bundesweite Ergebnis wieder, das im Vorfeld viele Gäste im Lyz über den großen Bildschirm im ersten ARD-Programm verfolgen können. Der Niedergang der FDP, die bundesweit mehr als 10 Prozent eingebüßt hat, wird von einigen Gegnern mit Applaus aufgenommen.

Die SPD mit Kandidat Willi Brase erreicht zu dem Zeitpunkt in der Rubrik „Erststimmen“ im Kreis Siegen Wittgenstein 34,65% der Wählerstimmen. Es folgen Die Grünen mit Kandidat Dr. Peter Neuhaus mit 4,20 Prozent, Peter Schulte, Kandidat der Linken erreicht 3,62 Prozent, die AfD mit Kandidat Dr. Sonneborn kommt auf 2,88 Prozent.

Trend mehr als deutlich

Gegen 20.48 Uhr verkündet Wahlleiter Landrat Paul Breuer das „vorvorläufige Endergebnis“: Die CDU mit Volkmar Klein hat 46,68 Prozent eingefahren, dahinter liegt Willi Brase mit 10 Prozent weniger nämlich 36,55 Prozent, die Grüne können 4,51 Prozent verbuchen, die Linke erhält 4,51 Prozent, die AfD kommt auf 2,92 Prozent und die FDP auf 2,02 Prozent.

Bei den vorgenannten Prozentzahlen lagen noch keine Ergebnisse der Auszählung der Briefwähler vor. Allerdings würde, so Landrat Paul Breuer, sich nur noch relativ wenig an dem Ergebnis ändern. Der Trend sei mehr als deutlich ausgefallen.

wahl_deutschland05

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .