Irre Geisterfahrt einer Seniorin: Drei Verletzte und 13.000 Euro Schaden

wS/ots – Netphen – Eine Geisterfahrt mit anschließender Unfallflucht trug sich am gestrigen Donnerstag in Netphen auf der B 62 zu. Die Bilanz der Irrfahrt: Drei Verletzte und 13.000 Euro Sachschaden.

Gegen 16.40 Uhr befuhr eine ältere Frau mit ihrem silbernen PKW die B 62 aus Netphen kommend in Fahrtrichtung Dreis-Tiefenbach. Die Seniorin benutzte dabei jedoch nicht ihren eigenen Fahrstreifen, sondern den des Gegenverkehrs. Eine ihr entgegenkommende Autofahrerin musste ein Ausweichmanöver in Richtung Fahrbahnrand einleiten, um eine Frontalkollision mit der Seniorin zu verhindern.

Polizeiauto + RTW 001

Die ihr folgenden zwei weiteren Fahrzeuge blieben ebenfalls notgedrungen und vorsichtshalber am Fahrbahnrand stehen. Ein vierter, noch dahinter fahrender Autofahrer bemerkte die bereits stehenden Fahrzeuge jedoch zu spät, fuhr diesen auf und schob die Fahrzeuge dabei ineinander. Drei Fahrzeuginsassen erlitten bei dem Unfallgeschehen leichte Verletzungen und mussten zwecks medizinischer Untersuchungen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Die Seniorin setzte ihre Fahrt hingegen unbeirrt in Richtung Dreis-Tiefenbach fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort – drei Verletzte und rund 13.000 Euro Schaden hinterlassend. Bei dem von ihr benutzten silbernen PKW soll es sich vom Typ her möglicherweise um einen VW Golf oder eine Mercedes A-Klasse gehandelt haben.

Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt gegen die Seniorin und bittet dabei um sachdienliche Hinweise zu ihrer Identität bzw. zu ihrem Fahrzeug / Kennzeichen unter 02732-909-0.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .