Jugendfeuerwehr Freudenberg probte den Ernstfall

wS/oo Freudenberg-Oberheuslingen. Ihre Jahresabschlussübung führte am vergangenen Samstag die Jugendfeuerwehren aus der Stadt Freudenberg in Oberheuslingen durch. Zahlreiche Eltern, Feuerwehrangehörige und auch Mitglieder der politischen Gremien waren zugegen um zu sehen, was der Feuerwehrnachwuchs so „auf dem Kasten“ hat. Spielende Kinder hatten im alten Dreschschuppen (unterhalb des Friedhofs im Freudenberger Stadtteil Oberheuslingen) gezündelt. Dadurch ist ein kleiner Schwelbrand ausgelöst worden.

Einige Kinder konnten die stark verrauchte Scheune nicht mehr verlassen. Die Kinder die flüchten konnten, waren so verschreckt, dass eines auf einen Baum geklettert ist und nicht wieder runter kam, ein anderes hatte sich im Wald verlaufen, und ein drittes Kind war vor einen vorbeifahrenden Traktor gelaufen. Dadurch hatte der Traktorfahrer das Lenkrad verrissen und einen Unfall gebaut. Die Ladung verrutschte, und er und das Kind wurden eingeklemmt.

Diese Einsatz-Aufgaben wurden der Jugendfeuerwehr der Stadt Freudenberg am Samstag bei der Abschlussübung 2013 gestellt. Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Freudenberg besteht aus den Gruppen Alchen, Freudenberg Gruppe 1, Freudenberg 3. Zug, Oberholzklau/Bühl und Lindenberg. 41 Jugendfeuer-wehrmitgliedern, davon 8 Mädchen und 33 Jungen, sowie den 15 Betreuern wurde für die gestellten und bestens ausgeführten Aufgaben gedankt. Im Anschluss an die Übung gab es noch eine kleine Stärkung für die Mitwirkenden im Feuerwehrgerätehaus Oberheuslingen.

Jugenfeuerwehr5

Jugenfeuerwehr4

Jugenfeuerwehr3

Jugenfeuerwehr2

Jugenfeuerwehr1Alle Kinder und Jugendlichen die Lust haben in ihrer Freizeit die Arbeit der Feuerwehr kennen zu lernen und zu unterstützen dürfen sich gerne zwecks weiteren Infos an ihre örtliche Feuerwehr wenden.

Fotos: wirSiegen.de   – weitere Fotos in der wirSiegen-Galerie