"Nacht der 1000 Lichter" fällt komplett aus

wS/si  – Siegen – Es hat nicht sollen sein: Nachdem bereits der für Ende Mai angekündigte Veranstaltungstermin für die diesjährige „Nacht der 1000 Lichter“ wetterbedingt abgesagt werden musste, fällt auch der in petto gehaltene Ersatztermin am kommenden Samstag sprichwörtlich ins Wasser. Mit der Entscheidung haben es sich ISG Oberstadt und Apollo-Theater als Veranstalter nicht leicht gemacht: Am Donnerstag Morgen wurden nochmals alle verfügbaren Informationen der verschiedenen Wetterdienste eingeholt, die aber unisono von einer dauerhaft schlechten Wetterprognose für Samstag und die Folgetage ausgehen und die schlechten Vorhersagen der vorherigen Tage mehr als bestätigen. Bei einer aktuell angekündigten Niederschlagsmenge von rund  50l pro qm in 24 Stunden, annähernd 100% Luftfeuchtigkeit und Abendtemperaturen um 13° ist sowohl die Veranstaltung selbst als auch ein störungsfreier Veranstaltungsaufbau – insbesondere das termingerechte Entzünden der rund 10.000 (!) Kerzen und Fackeln – nicht möglich. Speziell für den Schlosspark kommt hinzu, dass durch die starken Regenfälle in den vergangenen Tagen die Grünflächen schon jetzt völlig durchweicht sind und selbst bei weniger als den erwarteten 3.000 Besuchern beträchtliche Trittschäden zu befürchten wären.

Eine erneute Verlegung der Veranstaltung auf einen späteren Termin im Herbst diesen Jahres ist aus logistischen Gründen nicht möglich, doch ISG Oberstadt und Apollo-Theater  verständigten sich schon jetzt auf den 23. August 2014 als anvisierten Termin für die nächste „Nacht der 1000 Lichter“, die dann hoffentlich unter einem guten (Wetter-)Stern stehen wird.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]
.