Zwei Siegener Löschzüge probten den Ernstfall

wS/oo – Siegen – Die Löschzüge 9 (Gosenbach, Oberschelden) und 13 (Achenbach) der Feuerwehr Siegen führten jetzt ihre Jahresabschlussübungen am Fischbacherberg durch. Als Übungsszenario wurde angenommen, dass es bei Umbauarbeiten am alten Schießstand während der Bauarbeiten zu einem Brandausbruch kommt.

Vier Jugendliche konnten sich nicht mehr ins Freie retten. Ihr Betreuer verständigte die Feuerwehr. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die beiden Löschzüge. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der ehemalige Schießstand vollständig verraucht und auf dem Dach des Schießstands befand sich ein weiterer Jugendlicher, der lauthals um Hilfe schrie.

Der wohl aus Neugierde dort hochgekletterte Jugendliche kam aufgrund des Brandes nicht mehr herunter und musste über eine Leiter gerettet werden. Für die Einsatzkräfte ergaben sich daraufhin folgende Aufgaben: Die Rettung der vier vermissten Jugendlichen aus dem Schießstand; die Rettung des Jugendlichen auf dem Dach; die Einrichtung einer Patientenablage; die Sicherstellung der Löschwasserversorgung durch Nutzung des dort vorhandenen Löschteichs sowie das großflächige Ausleuchten der Einsatzstelle.

Trotz der Dunkelheit meisterten die Einsatzkräfte die gestellten Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit der zahlreichen Zuschauer und Führungskräfte der Feuerwehr.

FW-Üb-Achenb07

FW-Üb-Achenb08

FW-Üb-Achenb09

FW-Üb-Achenb11

FW-Üb-Achenb13

FW-Üb-Achenb14

FW-Üb-Achenb16

FW-Üb-Achenb18

FW-Üb-Achenb19

FW-Üb-Achenb20

FW-Üb-Achenb21

FW-Üb-Achenb26

FW-Üb-Achenb29

Fotos: wirSiegen.de

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .