Zwei überregionale Trickdiebe festgenommen

wS/ots – Siegen – Das Siegener Kriminalkommissariat 2 hat am Montagmorgen, den 2. September zwei überregional tätige Bandendiebe vorläufig festgenommen.

Den beiden Männern wird zur Last gelegt, Anfang Juli 2013 im Zuständigkeitsbereich der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein zwei hier wohnende Senioren per Trickdiebstahl um eine Gesamtsumme von über 12.000 Euro und um ein Münzbuch erleichtert zu haben (wir berichteten).

Dabei war die Vorgehensweise der Trickdiebe hinterhältig: Sie schalteten zunächst gezielt in kostenlosen Wochenblättern Anzeigen, dass sie am Ankauf von Schmuck und Antiquitäten interessiert seien. Antwortete dann ein interessierter Senior oder eine Seniorin auf eine solche Anzeige, so wurde ein Treffen in der Wohnung des potenziellen Verkäufers vereinbart.

Bei diesem Treffen ging es den Tätern dann aber keinesfalls darum, Schmuck und Antiquitäten anzukaufen, was nur als Vorwand diente. Tatsächlich wollten die Trickdiebe auf diese Weise nur bedenkenlosen Einlass in die Wohnung der arglosen älteren Menschen erlangen, um aus dieser dann geschickt Schmuck, Antiquitäten, Bargeld und Sonstiges zu entwenden.

Diese „Masche“ wurde dem Duo nun Verhängnis. Am 2. September klickten nämlich bei einem erneuten Versuch des Duos, in der Geschäftsstelle einer hessischen Zeitung eine entsprechende Anzeige zu schalten, die Handschellen der Ermittler des Siegener Kriminalkommissariats 2.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .