"Weihnachtsspiele" der Siegener Waldorfschulen

wS/si – Siegen – Wie kann man dem Weihnachtsgeschehen, insbesondere im Zusammenleben mit Kindern, wieder Tiefe und Sinn abgewinnen? Eine Antwort haben die beiden Siegener Waldorfschulen – und möchten Groß und Klein daran teilnehmen lassen: Auch in diesem Jahr führen Lehrkräfte der Johanna-Ruß-Schule und der Rudolf-Steiner-Schule wieder gemeinsam das Oberuferer Paradeisspiel und Christgeburtspiel auf.

weihnachtsspiele

Das „Paradeisspiel“ zeigt in eindrücklichen Bildern, wie Adam und Eva durch die Verführungskünste des Teufels (daher geeignet für Zuschauer ab ca. 9 Jahren) aus der Herrlichkeit des Paradieses vertrieben werden: Das mühevolle irdische Dasein wird ihre neue Heimat – doch der Engel Gabriel verspricht ihnen, dass er sie „langsam wieder rufen“ wird.

Im „Christgeburtspiel“ erfüllt sich diese Verheißung: Mitten ins ärmliche Dasein von Maria und Josef wird das Kind geboren, das „die ganze Welt regieren soll“. Auch die von Existenzsorgen geplagten, aber nie ihre Streitsucht und Fröhlichkeit verlierenden drei Hirten erfassen mit ihren Herzen sogleich, dass hier etwas vor sich geht, das „allen Menschenverstand übertrifft“, und scheuen keine Mühe, um das Wunder zu sehen.

Wer sich durch die volkstümlichen, aber tiefsinnigen Stücke auf Weihnachten einstimmen lassen will, findet dazu folgende Gelegenheiten: Sonntag, 15. Dezember 2013, 16.00 Uhr „Paradeisspiel“, 17.15 Uhr „Christgeburtspiel“, beides in der Rudolf Steiner Schule, Kolpingstr. 3, Siegen; Montag, 16. Dezember 2013, 09.15 „Paradeisspiel“ in der Johanna-Ruß-Schule, Numbachstr. 3, Siegen; Dienstag, 17. Dezember 2013, 10.00 „Christgeburtspiel“ in der Johanna-Ruß-Schule; Sonntag, 22. Dezember 2013, 20.00 Uhr im Kuhstall des Birkenhofs, Wilgersdorf „Christgeburtspiel“ (Aufführung der Birkenhof-Gemeinschaft). Der Eintritt ist bei allen Spielen frei.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .