"Bevölkerung nicht für Mißwirtschaft heranziehen"

(wS/fr) Freudenberg – “ Teile und herrsche“ , – gilt dieses Motto der alten römischen Feldherrn jetzt auch in Freudenberg ? Das fragten sich, nach Mitteilung der AfD,  Bürgerinnen und Bürger aus Freudenberg beim jüngsten Info-Treffen der AfD Siegen-Wittgenstein im Atriumsaal der Siegerlandhalle . Es ging dabei um die Überschuldung, die Swap-Kredite, das zu groß geratene Rathaus, die geplante Verdoppelung der Grundsteuer, und die Salami-Taktik der Verwaltung im Umgang mit der Öffentlichkeit.

Es ging nicht mehr um das gewöhnliche Schimpfen auf Steuererhöhungen, sondern um existenzielle Sorgen kleiner Eigenheimbesitzer, für die das Jahr 2014 mit einer unzumutbaren Erhöhung der Strompreise und der Grundsteuer beginnen soll, so schreibt die AfD jetzt.. Und das bei stagnierenden Löhnen und Renten.

AfD empfiehlt  entsprechendes Bittschreiben

Das Ergebnis der Aussprache zwischen Interessenten, AfD-Mitgliedern und dem Vorstand fasste der 1. Sprecher Dr. Sonneborn wie folgt zusammen: „In der öffentlichen Verwaltung Freudenbergs herrschen griechische Verhältnisse, die Stadtkasse ist überschuldet wie eine griechische Bank. Auch die europäische Stadt Freudenberg braucht ein Rettungspaket von Herrn Schäuble, z.B. einen Nullzins-Kredit bis 2020, um Zeit zur Konsolidierung zu gewinnen. Der Vorstand der AfD-Siegen Wittgenstein empfiehlt den Stadtverordneten der Stadt Freudenberg, gemeinsam ein entsprechendes Bittschreiben an ihren Partei- und Koalitionsfreund abzusenden.

Typische Aufgaben für große Koalition

Nicht vergessen werden sollten die Fortsetzung der Föderalismus-Reform auf die kommunale Ebene mit Stärkung von Kompetenz und Finanzen, die Einführung des strengen Konnexivitätsprinzips, die stärkere Beachtung der Vorschläge des deutschen Städtetages zur Finanzausstattung für die Soziallasten, unter Berücksichtigung der Thesen vom Prof. Lucke zur Anwendung des Herkunftsprinzips bei der EU-Armutsmigration, sowie die Etablierung eines Gemeinde-Insolvenzverfahrens nach dem Mustervorschlag des Bundes der Steuerzahler e.V. Alles typische Aufgaben für eine große Koalition, die nach Meinung der AfD Siegen-Wittgenstein zunächst Vorrang vor dem europäischen Einigungsprozeß haben sollten, nach dem Motto: Erst Sanieren, dann Flanieren.“

„Auf keinen Fall dürfen jetzt in Freudenberg, so wie es an unseren europäischen Mitbürgern in Griechenland, Zypern oder Spanien vorexerziert wurde, die Einkommen der einfachen Bevölkerung für die Mißwirtschaft von Politikern oder für die Falschberatung durch Banken herangezogen werden“, so die Meinung der AfD.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.