Halter war überfordert – 38 Tiere ins Tierheim

AbgabeTiere1

Diese und noch andere Kleintiere wurden jetzt dem Tierheim Siegen übergeben. Der Halter der Tiere war überfordert.  Die Tiere suchen nun ein neues Zuhause Foto: Tierheim

wS/si  – Siegen – Alle Hände voll zu tun bekam das Team rund um Tierheimleiter Tobias Neumann in Zusammenarbeit mit dem Kreisveterinäramt: 18 Hunde, 20 Katzen und diverse Kleintiere wurden in die Obhut des Tierheimes Siegen übergeben.

Der überforderte Halter war dem Rat des Kreisveterinäramtes gefolgt und hatte der Abgabe der Tiere zugestimmt. So wurden alle Tiere auf den Heidenberg gebracht. Dort bemüht man sich, ein neues Zuhause für die Tiere zu finden.

„Eine so große Anzahl an Abgabetieren auf einen Schlag haben wir Gott sei Dank nur selten, denn es ist allein schon im Hinblick auf den benötigten Platz eine Herausforderung“, so Tierheimleiter Neumann.

Er nutzte die Gelegenheit, noch einmal darauf hinzuweisen, wie wichtig es ist, vor der Anschaffung eines Tieres genau zu überlegen, ob man dem Tier und seinen Bedürfnissen gerecht werden kann. Vor allem, wenn aus einem Tier mehrere werden. Sehr leicht kann falsch verstandene Tierliebe zur Überforderung führen und es kommt wie im aktuellen Fall dazu, dass die Abgabe der Tiere der einzig richtige Weg für Mensch und Tiere ist.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .