Vorfreude auf "Winterball"-Event in Kreuztal groß

wS/sp – Kreuztal – Spaß und der gute Zweck – das steht eindeutig im Vordergrund, wenn am Freitagabend um 19 Uhr in der Sporthalle in Kreuztal der „Winterball“ stattfindet. Der TuS Ferndorf und die Sportfreunde Siegen freuen sich auf das Event, bei dem in vier Vierteln abwechselnd Handball und Fußball gespielt wird. Das heißt, die Zuschauer werden Sportfreunde-Fußballer sehen, die Handball spielen und auch Ferndorfer Handballer, die das runde Leder durch die Halle kicken.

Wie sich das anfühlt, konnten die beiden Teams am Mittwochabend bei einem gemeinsamen Training in Kreuztal schon einmal erfahren. Dort wurde quasi als Generalprobe bereits gekickt und geworfen. TuS-Trainer Erik Wudtke gab den Sportfreunden theoretische und praktische Tipps zum Handball und konnte sich danach überzeugen, dass die Siegener diese auch ernst nahmen. Denn während die TuS-Akteure mit Hallenfußball als regelmäßiges Aufwärmspiel durchaus vertraut sind, war der Handball-Sport für die meisten Kicker Neuland.

er Sprungwurf von Sportfreunde-Torhüter Yannik Dauth lässt sich durchaus sehen, noch dazu war der Ball sogar im Tor. TuS-Trainer Erik Wudtke beobachtet die Aktion im Hintergrund. Fotos (2): Sportfreunde Siegen/TuS Ferndorf

er Sprungwurf von Sportfreunde-Torhüter Yannik Dauth lässt sich durchaus sehen, noch dazu war der Ball sogar im Tor. TuS-Trainer Erik Wudtke beobachtet die Aktion im Hintergrund. Fotos (2): Sportfreunde Siegen/TuS Ferndorf

„Das hat mich wirklich positiv überrascht, wie sich die Sportfreunde am Handball anstellen. Ich will nicht zu viel verraten, aber da war der eine oder andere, der ein „Fass im Arm“ hat und durchaus mal einen abgelassen hat. Und auch ein paar Dreher habe ich gesehen“, bemerkte Wudtke. Andersherum staunten die Siegener und ihr neuer Cheftrainer Matthias Hagner nicht schlecht, als im Probedurchgang für den Fußball-Vergleichskampf nach nicht mal zwei Minuten Ferndorfs Alen Sijaric den Hammer auspackte und aus 20 Metern eine technisch perfekte „Fackel“ an die Latte zimmerte. „Den holen wir als zusätzlichen Freistoßschützen“, hieß es bei den Sportfreunden auf der Bank.

Klar wurde auf jeden Fall, dass der „Winterball“ ein unterhaltsamer, attraktiver und sportlich interessanter Spaß für Fans beider Sportarten und die ganze Familie wird, die sich im Übrigen auf jede Menge Rahmenprogramm freuen dürfen wie zum Beispiel einen Auftritt der Cheerleader von Heavenly Force, einen Auftritt der Zweitligaturner der Siegerländer Kunstturn-Vereinigung (SKV) und die große Tombola mit einer fünftägigen Reise als Hauptpreis (gesponsort von billigbucher.de und der Firma Lachmann & Rink).

Hier zeigt TuS-Kreisläufer Bennet Johnen dem Sportfreunde-Stürmer Zouhair Bouadoud kurz, was im Handball die normale Gangart ist. SFS-Kapitän Mark Zeh schaut im Hintergrund zu.

Hier zeigt TuS-Kreisläufer Bennet Johnen dem Sportfreunde-Stürmer Zouhair Bouadoud kurz, was im Handball die normale Gangart ist. SFS-Kapitän Mark Zeh schaut im Hintergrund zu.

Karten für Freitagabend (Einlass 18 Uhr) sind ausreichend an der Abendkasse zu bekommen. Noch bis 18 Uhr am heutigen Donnerstag können 3 x 2 Eintrittskarten für das Event im Rahmen der Verlosung von wirSiegen.de gewonnen werden. Der Erlös dieser bisher einmaligen Veranstaltung geht zur Hälfte an die Aktion „Lichtblicke“ und zur anderen Hälfte an die beiden Jugendabteilungen der Vereine.

Zusätzlich zu dem großen Parkplatz an der Sporthalle Stählerwiese in Kreuztal steht der Parkplatz am Schulzentrum/Gymnasium und Gesamtschule zum Parken zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt von der HTS kommend an der Kreuzung geradeaus fahrend in Fahrtrichtung Hilchenbach, dann nach rund 400 Meter hinter dem REWE-Markt links abbiegen und nach circa 100 Meter scharf links abbiegen auf den Schulhof des Gymnasiums/Gesamtschule. Dort stehen weitere rund 150 Parkplätze zur Verfügung. Der Fußweg zur Halle beträgt von dort 250 Meter.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .