Jürgen Althaus als Vorsitzender verabschiedet

Althaus

Gemeinsam für die Schulen des Kreises Siegen-Wittgenstein:von links: OStD Karl-Heinz Bremer, Klaus Gräbener, Jürgen Althaus, Helmut Kaufmann und Reinhard Kämpfer.Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein.

(wS/kr)  Kreuztal/Siegen – Acht Jahre lang war Jürgen Althaus Vorsitzender des Ausschusses für Schule, Weiterbildung und Sport des Kreises Siegen-Wittgenstein. Insgesamt gehörte er dem Gremium, bzw. seinen Vorläufern, 25 Jahre an. Weil Althaus bei der bevorstehenden Kommunalwahl nicht mehr antritt und deshalb im Mai aus dem Kreistag ausscheidet, verabschiedete ihn jetzt der stellvertretende Vorsitzende des Schul-, Weiterbildungs- und Sportausschusses, Helmut Kaufmann, mit einem Blumenstrauß und einer Laudatio.

Engagiert für Interessen der  Schüler und Jugendlichen eingesetzt

Seit Althaus im Jahre 1989 erstmals in den Kreistag gewählt wurde, war er Mitglied in den damals noch getrennten Ausschüssen für Schule und Sport. Als ehemaliger Kunstturner und Rektor der Deichwaldschule in Buschhütten war er in der politischen Arbeit in diesen beiden Gremien stets besonders engagiert und setzte sich für die Interessen der Schüler und Jugendlichen im Kreis Siegen-Wittgenstein ein. Die Übernahme des Vorsitzes des Ausschusses für Schule, Weiterbildung und Sport im Jahre 2004 war die folgerichtige Konsequenz und zugleich eine Würdigung für dieses langjährige Engagement.

Wert auf zukunftsfähige Entwicklung gelegt

Großen Wert legte Jürgen Althaus auf die zukunftsfähige Entwicklung der vier Berufskollegs des Kreises Siegen-Wittgenstein. Gleiches gilt für die Lindenschule, der Förderschule des Kreises mit dem Förderschwerpunkt Sprache. Daneben war ihm das Engagement des Kreises für das Kunstturnleistungszentrum in Dreis-Tiefenbach immer ein besonderes Anliegen. Eine große Freude war es ihm auch, Schüler, die sich für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ qualifiziert hatten, zu ihren Wettkämpfen nach Berlin zu verabschieden.

Langjährigen stellvertretenden Landrat gewürdigt

Helmut Kaufmann würdigte den langjährigen stellvertretenden Landrat als einen parteipolitisch engagierten Kommunalpolitiker, dem die Zukunft der Schüler und Jugendlichen im Kreis Siegen-Wittgenstein immer eine Herzensangelegenheit war. Den Glückwünschen schlossen sich die Vertreter der verschiedenen Fraktionen, sowie als Sprecher für die Berufskollegs, OStD Karl-Heinz Bremer, an.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group=“3″]

.