Hagner bleibt Trainer in Siegen – Zwei Neuzugänge

(wS/sp) Siegen – Matthias Hagner wird auch weiterhin Trainer des Regionalligisten Sportfreunde Siegen sein. Der ehemalige Bundesliga-Profi verlängerte seinen Vertrag als Cheftrainer und Sportlicher Leiter der Siegener um zwei Jahre. Im Januar übernahm der A-Lizenz-Inhaber das Traineramt der Regionalliga-Mannschaft von Michael Boris, die seit der Trennung von Günter Borr vakante Stelle des sportlichen Leiter füllt der 39-Jährige seitdem ebenfalls aus. In 13 Spielen unter seiner Regie holte das Team sieben Siege, vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen.

Matthias Hagner (li.) bleibt auch über die Saison hinaus Trainer bei Sportfreunde Siegen. Archiv-Foto

Matthias Hagner (li.) bleibt auch über die Saison hinaus Trainer bei Sportfreunde Siegen. Archiv-Foto

„Mit Matthias Hagner haben wir einen Glücksgriff getan, das kann man ohne Wenn und Aber sagen. Dass er die Mannschaft durch seine Tätigkeit vorher bereits kannte, war sehr hilfreich, noch mehr allerdings profitiert der Verein Sportfreunde Siegen von seiner immensen Erfahrung und im Hinblick auf die sportliche Leitung auch von seinen hervorragenden Kontakten und Netzwerken. Wir sind froh, dass wir Matthias Hagner in der sicher nicht einfachen Zeit bei den Sportfreunden eine Perspektive aufzeigen konnten und er sich entschieden hat, den Weg, der sicher in vielen Dingen auch ein kleiner Neuanfang ist, entscheidend mit zu gestalten”, kommentierte Geschäftsführer Ulrich Steiner.

Der gebürtige Hesse ist ebenfalls froh über die Verlängerung: „Die Aufgabe Sportfreunde Siegen ist jeden Tag spannend und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei der Mannschaft bedanken, die mir die Anfangszeit und die Arbeit bisher durch ihren hervorragenden Charakter leicht gemacht hat. Es macht mir sehr viel Spaß, bei einem Traditionsverein wie den Sportfreunden zu arbeiten und wir haben hier noch viel vor. Es gibt sicher einige, die uns aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation bereits abgeschrieben hatten, aber ich habe immer gesagt: Das kann auch eine Chance sein.”

Zwei Neue: Bauman und Geisler kommen

Sportfreunde Siegen hat indes mit Til Bauman und Yannick Geisler die ersten beiden Neuzugänge für die Saison 2014/2015 vorgestellt. Til Bauman ist 19 Jahre alt, Linksfuß und kommt von der U19-Bundesliga-Mannschaft von Borussia Dortmund nach Siegen. Der Innenverteidiger mit Gardemaß (1,89 Meter), der auch als linker Verteidiger eingesetzt werden kann, ist gebürtiger Siegener und hat bereits in der Jugend für die Sportfreunde das Trikot übergezogen. Nach Stationen bei Bayer Leverkusen und in Dortmund, wo Bauman Stammspieler der Bundesliga-Mannschaft ist und auch in der UEFA Youth League (Championsleague für U19-Kicker) eingesetzt wurde, kehrt Bauman nun zurück. Der 19jährige erhält bei den Sportfreunden einen Zweijahresvertrag.

„Für mich ist es natürlich etwas Besonderes, meine ersten Schritte im Seniorenbereich bei den Sportfreunden zu machen. Als ich hier in der Jugend gespielt habe, ging der Blick schon immer zur ersten Mannschaft, da wollte man auf jeden Fall hin. Ich möchte dem Verein in der kommenden Saison helfen und freue mich auf die Erfahrung mit den tollen Fans hier”, so Bauman.

Zweiter Neuzugang ist der ebenfalls 19-jährige Yannick Geisler, der von der U23 von Rot-Weiss Essen zunächst für ein Jahr zu den Sportfreunden wechselt. Der zweikampfstarke, dynamische Mittelfeldspieler hat trotz seines jungen Alters bereits eine Saison (bisher 28 Einsätze) in der Oberliga Niederrhein absolviert und möchte bei den Siegenern in der Regionalliga den nächsten Schritt machen.

„Die beiden sind klasse Jungs, die wir sowohl sportlich als auch charakterlich sehr gerne haben wollten. Beide haben uns im Probetraining überzeugt. Til hat in Leverkusen und Dortmund eine extrem gute Ausbildung genossen und bringt alles mit für einen richtig guten Innenverteidiger. Yannick ist für sein Alter sehr weit, ist sowohl fußballerisch als auch im Zweikampf stark. Wir freuen uns, dass die beiden ihr Potential, das sie ohne Frage haben, bei uns entwickeln wollen”, so Siegens Team-Manager Daniel Schäfer.

Vertragsverlängerung: Christopher Schadeberg bleibt

Nach Serkan Dalman, Zouhair Bouadoud, Julian Quaas, Haluk Arslan und Konstantin Möllering hat der nächste Spieler der Sportfreunde Siegen seinen Vertrag verlängert. Abwehrspieler Christopher Schadeberg unterschrieb am Freitag einen Einjahresvertrag für die kommende Saison und wird weiterhin das SFS-Trikot tragen.

Der Gießener, der vor der Saison 2013/2014 von der U23 des FSV Frankfurt nach Siegen kam, absolvierte in der aktuellen Spielzeit bisher 17 Regionalliga-Partien für die Sportfreunde, zuletzt überzeugte er gegen die U23 des FC Schalke 04 und im Spitzenspiel bei Fortuna Köln.

„Gerade seine Verlängerung freut mich sehr, denn ich denke, Chris kann für uns in der kommenden Saison eine absolute Stütze werden. Er hat sich seit seinem Wechsel zu uns im letzten Sommer kontinuierlich positiv entwickelt. Mit ihm haben wir einen klasse Innenverteidiger halten können”, betont Matthias Hagner, Trainer und Sportlicher Leiter der Siegener.

.
Anzeige/Werbung        –        Ihre Werbung hier
Kostenloses Angebot für Sofortkredit