Kinder können Programmieren

wS Den Beweis traten am vergangenen Samstag, den 17. Mai 2014, 15 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 15 Jahren an. Im Hackspace Siegen am Effertsufer trafen sie sich zum 3. Internationalen Scratch Day. Das Siegener Programmierevent war eines von über 250 in insgesamt 54 Ländern und die einzige derartige Veranstaltung in Deutschland.

Mit viel Freude und Enthusiasmus eigneten sich die Kinder und Jugendlichen in einer lernoffenen Atmosphäre die Inhalte in ihrem persönlichen Lerntempo an. Dabei ging es von der Nutzung der kind- und einsteigergerechten Programmieroberfläche „Scratch“ über das erste eigene Computerprogramm bis zu grundlegenden Schritten in Richtung Robotik. Mitglieder der beiden veranstaltenden Organisationen, dem HaSi e.V. und den Funkamateuren der Uni Siegen, standen den Kindern und Jugendlichen  sowie einigen anwesenden Eltern helfend zur Seite. Schnell fanden sich kleine Gruppen, die sich gegenseitig bei der Entwicklung ihrer Programme Unterstützung leisteten oder Anregungen gaben.

Der Scratch-Programmiernachmittag reihte sich in die verschiedenen weltweiten und nationalen Initiativen ein, die Kinder und Jugendliche auf eine aktive Rolle in der zunehmend digitalisierten Welt vorbereiten möchten. Frank Sperber vom Organisationsteam des Siegener Scratch Days meinte dazu: „Ähnlich wie zum Hören das Sprechen und zum Lesen das Schreiben gehört, gehört zu Computern nicht nur die passive Nutzung sondern auch der kreative Ausdruck mit und über die Geräte. Das ist die Zielrichtung mehrerer Initiativen, zu denen neben ‚Scratch‘ die ‚Hour of Code‘, ‚code.org‘, die ‚Coderdojos‘, ‚Jugend hackt‘ oder die ‚CodeWeek Europe‘ zählen.“

Die jungen Programmierer machten während des 3. Siegener Scratch Days eindrucksvoll deutlich, dass der Computer nicht nur als Spielgerät und Internetmaschine zu nutzen ist. Mit etwas Fleiß und Kreativität lassen sich eigene Ideen in Form komplexer Programme und kleiner programmierter Animationen schaffen. Spätestens zum nächsten Scratch Day im Mai 2015 wollen die Uni-Funker und das HaSi-Team wieder dabei sein.

Kinder

KinderamComputer