LKW auf A45 auf Schutzplanke geschoben – 270 Liter Diesel ausgelaufen

Diesel1A (wS/oo) Siegen –  Mächtig viel Glück hatte am heute Nachmittag ein 56-jähriger Fahrer eines 45 Tonnen schweren Sattelzug der auf der A 45 (Sauerlandlinie) mit seiner Ehefrau in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs war. Rund einen Kilometer vor der Ausfahrt Freudenberg wurde der 56-jährige von einem noch unbekannten Bulgarischen LKW trotz Überholverbot in diesem Streckenabschnitt überholt. Als der Fahrer des Bulgarischen Lasters wieder nach rechts einscheren wollte, streifte er den anderen Sattelzug und drängte ihn dabei von der Fahrbahn ab. Der Sattelzug wurde dabei auf die Schutzplanke aufgehoben und rutschte dort rund 50 Meter entlang wobei er umzukippen drohte. Durch die Stützen der Schutzplanken wurde der Dieseltank aufgerissen und die Feuerwehr musste rund 270 Liter Diesel absaugen und Umfüllen. Auch am Lastwagen entstand erheblicher Sachschaden. Weil auch viel Dieselkraftstoff ins Erdreich gelaufen war, wurde das Umweltamt des Kreises Siegen-Wittgenstein informiert die auch die Ermittlungen aufnahm. Neben der Autobahnpolizei befanden sich auch der Löschzug der Hauptamtlichen Wache Siegen, Löschzug Achenbach und der Löschzug Eiserfeld im Einsatz. Aus Sicherheitsgründen für die Einsatzkräfte hatte der Einsatzleiter der Feuerwehr im Bereich der Unfallstelle die rechte Fahrspur auf mehrere Hundert Meter gesperrt. Diesel1 Diesel2 Diesel3 Diesel5 Diesel6 . Anzeige bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner [adrotate group="3"] .