"Schwarzfahrer"-Duo fährt auf Zugkupplung mit

(wS/ots) Haiger/Betzdorf – Am Montagabend wurden zwei Männer auf der Zugfahrt von Haiger nach Allendorf ohne Fahrschein erwischt. Der zuständige Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG verwies sie des Zuges. Daraufhin stiegen die beiden jungen Männer auf die Kupplung des Triebfahrzeuges auf und versuchten ihr „Glück“ mit der Weiterfahrt. Kurz vor Einfahrt im Bahnhof Burbach sprangen die „Schwarzfahrer“ vom Zug und flüchteten. Ein Bundespolizist stellte die lebensmüden Männer.

Das Verhalten des 23- und 28-Jährigen war schon bei Einstieg in den Zug auffällig: Sie unterquerten eine geschlossene Schranke, um in den Zug in Richtung Burbach einzusteigen. Nach einer Fahrscheinkontrolle wurde den jungen Männern die Weiterfahrt untersagt, da sie keinen Fahrausweis besaßen.

Im Bahnhof Allendorf stiegen sie zunächst aus und dann unentdeckt am hinteren Ende des Zuges auf die Kupplung wieder auf, um an ihren gewünschten Zielort Burbach zu kommen. Ein Fahrdienstleiter in Würgedorf entdeckte die „Schwarzfahrer“ und veranlasste eine Notbremsung kurz vor Einfahrt in den Bahnhof Burbach. Die Männer flüchteten über eine Wiese.

Durch eine genaue Täterbeschreibung konnten die Flüchtigen im Nahbereich durch einen Bundespolizisten gestellt werden. Die Bundespolizei erstattete Anzeige wegen des Erschleichens von Leistungen sowie dem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr.

.
Anzeige/Werbung        –        Ihre Werbung hier
Bestes Kreditangebot von über 20 Banken