Erwartungen an EJOT-Team im Finale hoch

(wS/sp) Grimma/Siegerland – In Grimma werden am kommenden Wochenende die Meister in der 2. Triathlon Bundesliga der Damen und Herren ermittelt. Der Meistertitel bei den Herren des EJOT Team TV Buschhütten ist nach drei Siegen und einem zweiten Platz in der Saison zum Greifen nahe.

Simon Jung will mit dem EJOT-Herrenteam den Meistertitel holen. Fotos: Verein

Simon Jung will mit dem EJOT-Herrenteam den Meistertitel holen. Fotos: Verein

Härtester Konkurrent ist die „zweite Garnitur“ des EBL Consulting KKT 01 Teams aus Köln, das die Meisterschaft aus eigener Kraft nicht mehr schaffen kann. „Es wird ein heißer Kampf“, so Dirk Niederau, der Sportliche Leiter der Herren vom EJOT Team TV Buschhütten.

Folgende Athleten sind nominiert: Felix Weiß, Tim Lange, Simon Jung, Marco Mühlnikel und zum ersten Einsatz in der Saison 2014 kommt David Pap aus Ungarn. Das Rennen am Sonntag beginnt für die Herren um 10.05 Uhr. Die Damen des EJOT Team TV Buschhütten starten um 11 Uhr.

Als Aufsteiger in die 2.Bundesliga haben sie ihr Ziel, einen Platz im oberen Drittel der Tabelle“, bereits erreicht. Man geht mit dem aktuellen 2.Tabellenplatz ins Finale der 2. Bundesliga. Ein ganzer Punkt trennt die EJOT Damen vom Platz an der Sonne und dem Meistertitel. Vor ihnen liegt das Team vom TuS Neukölln Berlin.

Theresa Lauf steht mit dem Damen-Team der Buschhüttener bereits auf einem guten zweiten Platz.

Theresa Lauf steht mit dem Damen-Team der Buschhüttener bereits auf einem guten zweiten Platz.

Niederau setzt auf Theresa Baumgärtel und Franzi Maschke, die bisher alle Rennen in der 2.Liga bestritten haben. Hinzu kommen Steffi Steinberg, die in Münster bereits im Einsatz war und die Ungarin Eszter Pap, die wie ihr Bruder zum ersten Einsatz in der Saison kommt.

Zwei Wettkämpfe müssen jeweils absolviert werden. Am Samstagabend steht ein Prolog über drei Runden (insgesamt 12,75km) Radfahren und drei Runden (insgesamt 3,75km) Laufen an. Die Starter/innen werden dabei in einem Zeitabstand von 15 Sekunden von einer Startrampe aus, auf die Strecke geschickt.

Die/der Zeitschnellste(r) der Einzelrennen starten dann am Sonntag als Erste ins Liga-Rennen. Am Sonntag wird eine Sprintdistanz mit 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen absolviert. Geschwommen wird im Staubereich der Mulde. Die Radstrecke führt durch Grimma.

Durch einige Anstiege und auch durch den teilweise mit Kopfsteinpflaster versehenen Straßenbelag, ist der Rad-Kurs sehr anspruchsvoll. Zum Schluss geht es im Stadtkern von Grimma auf die fünf Kilometer Laufstrecke.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .