"Ludolfs" präsentieren erste CD in Hilchenbach

(wS/hi) Hilchenbach – „Die Ludolfs“, dank der gleichnamigen DMAX-Doku-Soap Deutschlands wohl bekannteste Schrottplatzbetreiber, haben eine CD gemacht und stellen ihr Album „Wir vom Schrott“ jetzt live auf der Kleinkunstbühne Hilchenbach vor: Am Samstag, den 6. September 2014, können sich ihre Fans ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) in die heitere Welt voller „Liebe, Fröhlichkeit und Spaß“ entführen lassen, wie die Brüder ihren Gig schon im Internet anpreisen.

ludolfs

Die drei Herrscher über das Haufenprinzip mit seinen mehreren Millionen Autoteilen können jetzt beweisen, dass sie nach Kinofilm und Buchveröffentlichungen auch in der Tonkunst schon ganz gut mit dirigieren. Nachdem sie in den vergangenen Jahren schon mit einigen Singles für gute Laune bei den Musikfans gesorgt hatten, geben sie jetzt Gas mit ihrem ersten „Full-Length“-Album, das bekannte Schlager und eigens für sie geschriebene Songs enthält, die von Humor, Selbstironie und Herzlichkeit dominiert werden.

Natürlich werden sie in Hilchenbach live für ihre Fans singen. Die drei Brüder, bekannt für ihre offene und unkomplizierte Art, stehen natürlich nach dem Gig auch noch zur Autogrammstunde parat. Der Vorverkauf für die Kleinkunstbühne-Tickets läuft bereits auf Hochtouren. Sie kosten 15,90 Euro inkl. Vorverkaufsgebühren und sind erhältlich direkt bei der Kleinkunstbühne unter 02733/8111788 oder im Netz unter www.proticket.de.

Am Konzertabend werden Taschen- und Personenkontrollen vorgenommen. Interessenten sollten sich beeilen, denn die Kleinkunstbühne macht ihrem Namen räumlich alle Ehre: Ihr Fassungsvermögen ist begrenzt und somit auch die Zahl der Karten. Mit dem Gig der Ludolfs erfüllt sich Kleinkunstbühnenbetreiber Rolf Johannes Bohn nicht nur einen lange gehegten persönlichen Wunsch, denn er kennt und schätzt das putzmuntere Trio schon seit Jahren.

„Die Ludolfs“ sind zudem beileibe keine Unbekannten mehr in Deutschland: Nachdem die DMAX-Doku-Soap über ihr Leben und Arbeiten im von den Eltern geerbten Autoverwertungsbetrieb im westerwäldischen Dernbach sie bundesweit bekannt gemacht hatte, waren sie bereits zu Gast bei verschiedenen Fernsehsendungen, unter anderem bei „Schmidt & Pocher“, „TV total“, „Kerner“, im „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ und bei „Stern TV“.

Außerdem nahmen sie an Sport-Events von Stefan Raab teil, wie zum Beispiel an den „Wok-WM´s“ 2009 und 2010 und seit 2008 an der „TV total Stock Car Crash Challenge“. Dabei belegte 2009 Manfred Ludolf den dritten Platz bei den Fahrzeugen bis 1500 cm³ und sein Bruder Uwe kam auf den zweiten Platz bei den Fahrzeugen bis 1900 cm³.

Zwei Jahre später wurde Manfred bei der 1500 cm³-Klasse Dritter und gewann gemeinsam mit Teamkamerad Joey Kelly das so genannte Rodeo. „Die Ludolfs“ wurden auch in der Fernsehserie „Switch reloaded“ parodiert. Manfred nahm zudem im Jahr 2011 bei der ProSieben-Realityshow „Die Alm“ teil, in der er auch gewann.

dsdsgirlband

„DSDS“-Girl-Band“ tritt in Hilchenbach

Bereits am 23. August übernehmen die Ludolf-Brüder die Moderation bei einem „Mega-Konzert“ auf der Kleinkunstbühne Hilchenbach: „Stars“ aus der letzten Staffel von der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ treten hier auf. Dabei handelt es sich um die erste „DSDS“-Girl-Band mit Yasemin Kocak, Vanessa Valera Rojas und Melody Haase sowie Vanessa Krasniqi, der „Supertalent“-Finalistin 2008 und „DSDS“-Teilnehmerin 2012. Als Warm Up wird die Siegener Band „Kaffeepott“ das Publikum einheizen.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .