VIDEO: Münster besiegt Sportfreunde in 180 Sekunden

(wS/jk) Siegen – Preußen Münster gewinnt den Krombacher Westfalenpokal. Im Leimbachstadion hat der Fußball-Drittligist die Sportfreunde Siegen mit 3:0 (0:0) besiegt. Den Münsteranern reichten vor 963 Zuschauern genau 180 Sekunden, um sich am Dienstagabend gegen den heimischen Regionalligisten den Pokaltitel auf Verbandsebene zu sichern.

In der Schlussphase einer ereignisarmen Partie im Leimbachtal hat die Mannschaft des Siegener Ex-Trainers Ralf Loose innerhalb von drei Minuten die Entscheidung herbei geführt. Die Treffer von Marcel Reichwein (77.), Abdenour Amachaibou (78.) und Rogier Krohne (79.) trafen die Sportfreunde-Elf von Chefcoach Matthias Hagner mitten ins Herz.

Rund eine Stunde lang konnten die Siegener das Spiel aber ausgeglichen gestalten. Zwar kontrollierte Münster weitgehend das Match, doch die Hagner-Truppe ließ nur wenig zu und stand gut in der Abwehr. Den Gästen fiel nur wenig ein, was das von Dominik Poremba gehütete Sportfreunde-Tor ernsthaft in Gefahr bringen konnte.

Torlos ging es also in die Pause. Mitte des zweiten Durchgangs hatte dann die Heimmannschaft ihre beste Gelegenheit, um in Führung zu gehen. Stürmer Zouhair Bouadoud verfehlte sein Ziel. Schließlich fiel das erlösende Tor für die Münsterländer, die nun von individuellen Fehlern in der Siegener Hintermannschaft profitierten und den Auswärtssieg perfekt machten.

Für die Sportfreunde Siegen war es das erste Pflichtspiel der neuen Saison, in der es für die komplett neu formierte Mannschaft in der Regionalliga gegen den Abstieg gehen wird. Beide Finalgegner sind bereits für den DFB-Pokal qualifiziert. Während Preußen Münster das große Los zog und Anfang August gegen Bayern München spielt, gastiert Zweitligist FSV Frankfurt in Siegen.

SportfreundeSiegen (1)

SportfreundeSiegen (2)

SportfreundeSiegen (3)

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .