AWO-Werkstatt Siegen öffnet ihre Türen und Tore

(wS/awo) Siegen – Die AWO-Werkstatt Siegen lässt sich „in die Karten schauen“. Am Samstag, den 8. November 2014 öffnet sie ihre Türen und Tore, um der interessierten Öffentlichkeit einen Einblick in ihren beruflichen Alltag zu gewähren. Dazu lädt der Förderverein der Siegener AWO-Werkstätten als Veranstalter in der Zeit von 10.30 bis 17 Uhr ein.

Mittlerweile ist die AWO-Werkstatt Siegen ein fester Bestandteil des modernen auf Kundenwünsche ausgerichteten Gewerbeparks Heidenberg geworden. „So haben sich wichtige und dauerhafte Kooperationen mit Auftraggeber aus der Nachbarschaft ergeben“, freut sich Einrichtungsleiter Klaus Droste.

AWO LogoDas umfangreiche Leistungsangebot der AWO-Werkstatt Siegen und das fachliche Können der 195 Beschäftigten und der 30 Fachkräfte lässt fast keinen Kundenwunsch offen: Kunststoffbearbeitung, Montage von Teile- und Baugruppen, Konfektionierungs- und Verpackungsarbeiten, Folien- und Einschweißarbeiten, Elektromontage, Kabelkonfektionierung, Metallbearbeitung, Polster- und Textilarbeiten, Garten- und Landschaftspflege, Hauswirtschaft, Winterdienst und Lagerhaltung.

Circa 45 Beschäftigte werden am Tag der offenen Tür aus diesen Arbeitsbereichen ihre Leistung und ihr Können gerne demonstrieren. Besucher haben die Möglichkeit, die beliebten Eigenprodukte aus den AWO Siegener Werkstätten zu kaufen. Hier stimmen Preis und Leistung überein, sei es beim Kauf von über 30 verschiedenen Nisthilfen und Futterhäuschen, Spielsachen aus Holz bis zu Brotkörbchen, moderne Handtaschen und Handy-Ladetaschen aus Filz.

Weihnachtskörbchen, Weihnachtsdecken und –läufer künden die nahende Vorweihnachtszeit an. Zum Kennenlernen einzelner Arbeitsfelder lädt das Werkstattspiel ein. Dort gibt es aus der Eigenproduktpalette interessante und hochwertige Preise zu gewinnen. Wer viel Glück hat kann außerdem bei der Wohlfahrtslotterie Gewinne bis zu 1.000 Euro erzielen.

Jedes verkaufte Los kommt der sozialen Arbeit der Arbeiterwohlfahrt und der anderen Wohlfahrtsverbände zu Gute. Wer gerne eine „Traumreise“ machen möchte, der darf auf diesem Wege den Snoezelen-Raum mit seinen Entspannungsmöglichkeiten erleben.

Im Rahmenprogramm wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt mit herzhaften und süßen Spezialitäten, wie Erbsensuppe, Bratwürstchen und Grillsteaks, oder Torten und Kuchen, frisch gebackenen Waffeln und „Sejjelänner Riewekooche“ sowie warme und kalte Getränke.

„Wir informieren gerne über unsere vielfältigen Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten“, sagt Einrichtungsleiter Klaus Droste und hofft gemeinsam mit seinem Team und dem Förderverein der AWO Siegener Werkstätten auf zahlreiche Gäste und viele Fragen.

tag der offentür AWOwerkstattsiegen

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .