Falk Heinrichs als neuer Vorsitzender der SGK gewählt

(wS/red) Siegen-Wittgenstein. Am Mittwoch wurde auf der Mitgliederversammlung des Kreisverband Siegen-Wittgenstein der SGK (Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik) ein neuer Vorstand gewählt.  Zum SGK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein, mit über 300 Mitgliedern einer der größten in NRW, gehören Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker der SPD von 11 Städten und Gemeinden des Kreises Siegen-Wittgenstein, sowie Kreistagsabgeordnete.

„Wir müssen bereit sein, gemeinsam die Interessen der kommunalen Familie zu stärken und auch zu verändern.“

2014-10-23_Falk Heinrichs als neuer Vorsitzender der SGK_Foto_SGK

Der neue Vorstand. v.l.n.r. stehend: Falk Heinrichs, Annette Scholl, Andreas Haßler, Stephan Hub und Christel Rother. Der Ehrenvorsitzende, Hans-Dieter Moritz, auf seinem alten Landtagsstuhl.(Foto: SGK)

Neuer Vorsitzender wurde der Landtagsabgeordnete Falk Heinrichs (Burbach), Stellvertretende Vorsitzende wurden Annette Scholl (Netphen) und Christel Rother (Bad Laasphe). Als neuer Geschäftsführer wurde Andreas Haßler (Siegen) gewählt. Schatzmeister wurde Stephan Hub (Neunkirchen). Weitere 12 gewählte Beisitzer komplettieren den Vorstand. Der neue Vorstand bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. „Ich sehe den SPD Unterbezirk, die SPD Kreistagsfraktion und den SGK als politisches Dreigestirn. Wir müssen bereit sein, gemeinsam die Interessen der kommunalen Familie zu stärken und auch zu verändern“, so der neue Vorsitzende, Falk Heinrichs, an die Mitglieder.

Der „alte“ Vorsitzende und Träger der SGK-Ehrennadel des Landes NRW, Hans-Dieter Moritz, wurde nach vielen engagierten Jahren im SGK-Vorstand einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt und von allen Mitgliedern gebührend mit langem Applaus verabschiedet.  Heinrichs hatte für den neuen Ehrenvorsitzenden ein ganz besonderes Geschenk. Den alten Landtagsstuhl, auf dem Dieter Moritz lange Jahre gesessen hatte.

Als Gast hielt NRW-Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr Michael Groschek einen sehr interessanten und kurzweiligen Vortrag über Themen, die unser Kreisgebiet besonders betreffen. Die Erneuerung der Brücken auf der A45 und die Schwerlasttransporte heimischer Firmen standen dabei im Mittelpunkt. Weitere Grußworte kamen vom heimischen MdB Willi Brase und vom Landrat Andreas Müller.

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.