Landrat Müller zum Antrittsbesuch in Spandau

Unter der Leitung von Chordirektor Hubertus Schönauer gaben der Gemischte Chor der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein, SiWi Vokal, und der Gemischte Kirchenchor St. Hubertus Ottfingen ein gemeinsames Konzert in der Spandauer Nikolaikirche. Fotos (3): Stadt

Unter der Leitung von Chordirektor Hubertus Schönauer gaben der Gemischte Chor der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein, SiWi Vokal, und der Gemischte Kirchenchor St. Hubertus Ottfingen ein gemeinsames Konzert in der Spandauer Nikolaikirche. Fotos (3): Stadt

(wS/sw) Spandau/Siegen – Landrat Andreas Müller ist jetzt erstmals in die Partnerstadt Spandau gereist, um einen Antrittsbesuch bei Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank zu machen und Gespräche mit Vertretern des Partnerschaftsvereins zu führen. Begleitet wurde der Landrat unter anderem von Sigurd Hofacker, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Siegen-Wittgenstein – Spandau, und Annette Pritz, die beim Kreis für die Partnerschaften zuständig ist.

Landrat Andreas Müller begrüßte die Gäste zum Konzert der Chöre SiWi Vokal und dem Gemischten Kirchenchor St. Hubertus Ottfingen in der Spandauer Nikolaikirche.

Landrat Andreas Müller begrüßte die Gäste zum Konzert der Chöre SiWi Vokal und dem Gemischten Kirchenchor St. Hubertus Ottfingen in der Spandauer Nikolaikirche.

Gleichzeitig war auch der Gemischte Chor der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein, SiWi Vokal, in Spandau. Gemeinsam mit dem Gemischten Kirchenchor St. Hubertus Ottfingen gaben die Sänger ein Konzert in der Nikolaikirche im Herzen der Spandauer Altstadt. Beide Chöre werden von Chordirektor Hubertus Schönauer geleitet. Auf dem Programm standen geistliche Lieder aus unterschiedlichen Zeitepochen und Kulturkreisen – vom „Vater unser“ bis zum „Siyahamba“. Landrat Andreas Müller hatte die Schirmherrschaft über den Abend übernommen. Gemeinsam mit seinem Spandauer Amtskollegen und der Pfarrerin der Nikolaikirche, Dr. Christine Schlund, nahm er an dem Konzert in der sehr gut besuchten Kirche teil.

„Es hat uns sehr gefreut, in der Nikolaikirche von Spandau auftreten zu können. Für alle Sängerinnen und Sänger sowie die Mitreisenden war das Konzert eines der besonderen Momente in der Geschichte unseres Chores“, sagt Maritta Schneider, die Vorsitzende von SiWi Vokal.

Die Partnerschaft zwischen Siegen-Wittgenstein, der Stadt Siegen und dem Berliner Bezirk Spandau besteht seit 1952 und wird bis heute von beiden Seiten intensiv mit Jugend-, Schul-, Sport- und Vereinsaustausch und vielen privaten Begegnungen gepflegt. Mit seinem Besuch in Spandau macht der neue Landrat deutlich, dass auch ihm diese Partnerschaft am Herzen liegt und er sie gerne fördern und aktiv begleiten möchte.

Landrat Andreas Müller (r.) im Gespräch mit seinem Spandauer Amtskollegen, Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, und der Pfarrerin der Spandauer Nikolaikirche, Dr. Christine Schlund.

Landrat Andreas Müller (re.) im Gespräch mit seinem Spandauer Amtskollegen, Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, und der Pfarrerin der Spandauer Nikolaikirche, Dr. Christine Schlund.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .