Reinhard Sieblitz holt mit der Mannschaft Bronze beim Deutschland-Pokal der Turner

(wS/sp) Kreuztal-Eichen. Beim Deutschland-Pokal der Senioren im Gerätturnen in Heidelberg vertrat Reinhard Sieblitz (TV Eichen) gemeinsam mit Friedrich Breer (TV Westfalia Garenfeld) und Heinz Koschel (TuS Lübbecke) am Wochenende die Farben des Westfälischen Turnerbundes (WTB).

2014-10-01_TV_Eichen_Stiebitz_Turnen_Foto_Verein

Reinhard Sieblitz (auf dem Foto links) mit seinen beiden Turnkollegen (Foto: Verein)

In diesem Wettkampf, in dem die Auswahlmannschaften der Landesturnverbände gegen einander antreten, zeigten die Westfalen einen hervorragenden Wettkampf. Hatten sie doch gegenüber den anderen sieben Mannschaften der Altersklasse M60 das Handicap, nur mit drei Turnern vertreten zu sein, die sich kein Streichresultat erlauben konnten. Denn eine Mannschaft kann aus bis zu sechs Turnern zusammensetzen; vier turnen jeweils an einem Gerät. Als Mannschaftswertung werden die drei besten Wertungen an Boden, Sprung, Barren und Reck addiert.

Reinhard Sieblitz und seine Kollegen erreichten mit 131,45 Punkten den dritten Platz. Mit etwas mehr Glück am Reck wäre auch der zweite Platz möglich gewesen, den sich der Ba-dische Turnverband mit 132,0 Punkten sicherte. Über den Titel freute sich der Sächsische Turnverband mit 136,0 Punkten.

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.