Baubeginn der Wilnsdorfer Skateranlage für 2015 angepeilt

(wS/wi) Wilnsdorf – Kürzlich trafen sich die Mitglieder des Fördervereins Skateranlage Wilnsdorf e.V. zu ihrer ordentlichen Jahreshauptversammlung im Jahre 2014. Der Vorstand hatte für die Mitglieder dieses Jahr ein besonderes vorgezogenes Weihnachtsgeschenk vorbereitet.

So soll die Skateranlage in Wilnsdorf einmal aussehen. Foto: Förderverein

So soll die Skateranlage in Wilnsdorf einmal aussehen. Foto: Förderverein

Zunächst berichtete der Vorsitzende Andreas Weigel von den Aktivitäten in den zurück liegenden Geschäftsjahren. Besonders hervorzuheben war das Engagement des Fördervereins auf den Wilnsdorfer Weihnachtsmärkten 2013 und 2014. Weiterhin konnte man in der vergangen Amtszeit ein großes Skate & Bike Event am Standort der Dirt-Bike Anlage in Wilnsdorf organisieren. Bei all diesen Veranstaltungen hatte man die Gelegenheit mit den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Wilnsdorf über den Sport und auch eine mögliche Anlage zu sprechen, was sehr positiv aufgenommen wurde.

Weiterhin hatte man im vergangenen Geschäftsjahr, in Zusammenarbeit mit den aktiven Sportlern im Verein, die Gelegenheit aus zwei entwickelten Varianten, die für die Skater passende Anlage auszuwählen. „Dieses Angebot wurde von den Sportlern stark frequentiert und so konnten wir konkreter in die Planungen einsteigen“, so der Vorsitzende Andreas Weigel.

„Bisheriger Höhepunkt unserer Anstrengungen ist der im letzten Monat eingereichte Bauantrag für eine Skateranlage in Wilnsdorf“, so Weigel weiter. Die anwesenden Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung vollumfänglich über den Antrag und die Pläne des Vereins informiert. Die geplante Anlage soll das sportliche Angebot rund um die Dirt-Bike Anlage in Wilnsdorf (ehemaliger Festplatz Wilnsdorf) um einen betonierten Skate-Pool sinnvoll erweitern.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen zum Vorstand wurde Andreas Weigel einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Ihm zur Seite stehen weiterhin Maximilian Franz, als stellvertretender Vorsitzender, Roselinde Weigel als Schriftführerin und Kai Uwe Franz als Schatzmeister. Als Beisitzer wurden Sören Münker, Maximilian Manderbach, Norman Rickard, Tim Berg, Janik Jordan, Benedikt Schäfer und Ferdinand Franz gewählt.

„Mit diesem Vorstandsteam sehen wir einem Baubeginn im kommenden Jahr sehr positiv entgegen. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt jedoch, denn dem Förderverein fehlen aktuell für die Realsierung noch ca. 10.000 Euro. Die übrige Summe von rund 20.000 Euro konnte bereits erwirtschaftet werden.“, so Weigels Schlusswort.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .