Spende mit Rettungsteddys an DRK-Rettungswache Wilnsdorf übergeben

(wS/red) Wilnsdorf. Die katholischen Frauen Deutschlands (KFD) der St. Martinus Gemeinde Wilnsdorf, haben der DRK-Rettungswache Wilnsdorf einen Karton mit 24 neuen Rettungsteddys übergeben. Im Beisein von Rettungsdienstleiter Rüdiger Schmidt sowie Rettungsdienstmitarbeiter Johannes Graf, fanden die Rettungsteddys ein neues zu Hause. „Die Spende konnte aus den Erlösen des jährlich stattfindenden „Essens für den guten Zweck“ geleistet werden. Bei dieser Veranstaltung wird ehrenamtlich ein reichhaltiges Buffet gezaubert, an dem man für einen Eintrittspreis teilnehmen kann“, erläuterte Marga Wagener vom KFD.

„Wir sagen vielen Dank für die Spende. Die Rettungsteddys werden nun auf den Rettungswagen in Wilnsdorf mitfahren und verunfallten oder erkrankten Kindern übergeben. Dies erleichtert dem Rettungsdienstpersonal die Versorgung der Kinder“, berichtete Rüdiger Schmidt.

v.l.: Mechthild Kordon, Sabine und Tialda Klein, Rüdiger Schmidt, Johannes Graf, Hannelore Neuser und Marga Wagener bei der Übergabe der Rettungsteddys auf der Rettungswache Wilnsdorf.

v.l.: Mechthild Kordon, Sabine und Tialda Klein, Rüdiger Schmidt, Johannes Graf, Hannelore Neuser und Marga Wagener bei der Übergabe der Rettungsteddys auf der Rettungswache Wilnsdorf.

Der DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein setzt die „ehrenamtlichen Bären“ seit 20 Jahren im Rettungsdienst ein. In Eigenregie sucht das DRK jedes Jahr Sponsoren, um den jährlichen Bedarf von 300-400 DRK-Rettungsteddys für alle 8 DRK-Rettungswachen kaufen zu können.

Die Kosten für die DRK-Rettungsteddys werden durch keine Krankenkasse übernommen. Die Spenden für die Rettungsteddys werden zu 100% für den Kauf von neuen Bären eingesetzt. Für Großspender besteht die Möglichkeit auf der Rückseite des Teddybären T-Shirt eine kleine Werbung aufzudrucken. „Wer für die Rettungsteddys spenden möchte, kann dies gerne unter dem Stichwort „Rettungsteddys“, Konto 17467 bei der Sparkasse Siegen tun, oder nimmt mit uns Kontakt auf“, sagt Rüdiger Schmidt.

Foto: DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]