Zivilfahnder nehmen zwei Rauschgifthändler fest und beschlagnahmen 500 Gramm Heroin

(wS/ots) Siegen – Wie die Polizei jetzt mitteilt, haben Zivilfahnder der Kriminalpolizei am vergangenen Sonntag, dem 30. November 2014, einen 54-jährigen Rauschgifthändler in Siegen vorläufig festgenommen. Bei der Festnahme stellten die Fahnder bei ihm ein halbes Kilogramm Heroin und die gleiche Menge so genannter Streckmittel sicher. Beides hatte der im Raum Aachen wohnhafte 54-Jährige zuvor in den Niederlanden illegal beschafft und nach Deutschland eingeschmuggelt.

Symbolfoto

Symbolfoto

Die Festnahme resultiert aus einem bereits seit längerer Zeit beim Siegener Rauchgiftkommissariat betriebenen Ermittlungsverfahren gegen den 54-Jährigen und einen 39-jährigen Siegener. Beide Männer sind dringend verdächtig, seit dem Jahr 2013 insgesamt mehrere Kilogramm Heroin illegal aus Holland nach Siegen geschmuggelt zu haben.

Dabei fungierte nach Erkenntnissen der Siegener Ermittler der 39-Jährige als sogenannter Zwischenhändler, der 54-Jährige als Rauschgiftkurier. Nach seiner Festnahme am vergangenen Sonntag wurde der 54-Jährige nach Siegen zur Kriminalpolizei gebracht, wo er ein umfangreiches Geständnis ablegte und am Folgetag dem Haftrichter beim Amtsgericht Siegen vorgeführt wurde, der den 54-Jährigen in Untersuchungshaft schickte.

Parallel dazu erfolgte die Festnahme des 39-Jährigen in Siegen durch die Rauschgiftfahnder. Der Siegener wurde noch am selben Tag dem Haftrichter vorgeführt, der auch ihm den Untersuchungshaftbefehl verkündete. Sowohl der 54-Jährige als auch der 39-Jährige sind in der Vergangenheit bereits einschlägig im Drogenbereich strafrechtlich in Erscheinung getreten. Die weiteren Ermittlungen der Siegener Rauschgiftfahnder in der Sache dauern noch an.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .