"Nodignoride" – Dirtbikesaison in Hilchenbach noch nicht eröffnet

(wS/hi) Hilchenbach – Der Bike- und Skatepark in Hilchenbach liegt noch im Winterschlaf und ist aktuell noch im Baustellenmodus. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hilchenbach bereitet sich zusammen mit der Uzing-Crew des PUSH e. V. auf die kommende Saison vor.

Foto: Stadt

Foto: Stadt

Nachdem Ende des letzten Jahres, im Rahmen der „Langen Nacht der Jugendkultur NRW“, ein Teilstück des Parks freigegeben werden konnte, arbeiten die „Macher“ Michael Franz und Sebastian Ahlering im Hintergrund auf Hochtouren.

Im Moment laufen Gespräche und Planungen mit einem bekannten „Baumeister“ der Dirtbikeszene, der den Park fertig bauen könnte. Die Stadt Hilchenbach klärt dazu aktuell die Rahmenbedingungen. Die Uzing-Crew profitiert von einer Spende, sucht aber noch weitere Sponsoren, die finanziell unter die Arme greifen wollen.

Für alle jugendlichen Biker zwischen 10- und 15 Jahre gibt es gute Neuigkeiten, denn ab Juni wird es unter der Leitung von Michi Franz eine regelmäßige Gruppe geben, die sich einmal wöchentlich im Park trifft. Dort können die Teilnehmer/innen sichere Tricks und Moves lernen und ihre Fahrten mit der Actionkamera dokumentieren. Möglich ist das durch die Teilnahme am Programm „Kulturrucksack NRW“, an dem sich die Stadt Hilchenbach beteiligt.

Für das Projekt „Ride my Bike“ ist eine Anmeldung über das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hilchenbach notwendig, die Teilnahme ist kostenlos!

Weitere Informationen sind bei Roman Mengel unter der Telefonnummer 02733/288125 oder unter www.push-ev.de erhältlich.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .