Radfahrer in Attendorn angefahren – Unfallverursacher flüchtet

(wS/ots) Attendorn – Nach Ermittlungen der Polizeiwache Attendorn wurde am Donnerstagmittag ein 28-jähriger Radfahrer aus einer Attendorner Flüchtlingsunterkunft im Hohlen Weg bei einem Verkehrsunfall angefahren und verletzt. Der Verletzte, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist, fuhr nach dem Unfall gegen 12 Uhr verletzt zurück zu seiner Unterkunft und gab dort an, soeben von einem Pkw angefahren worden zu sein. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Unfallort in Höhe der Zufahrt zur Hebammenpraxis gelegen hat. Die Spurenlage deutete darauf hin, dass der 28-Jährige von einem Pkw-Fahrer angefahren wurde, der von dem Parkplatz in den Hohlen Weg einfuhr und dabei den Radfahrer übersah. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zum Unfallverursacher machen können.

Sachdienliche Hinweise erbeten an das Verkehrskommissariat in Attendorn unter Telefon 02722/9269-5300 oder jede andere Polizeidienststelle.

Symbolbild

Symbolbild

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .