Polizei erwischte in mehrere betrunkene oder unter Betäubungsmitteleinfluss stehende Fahrer

(wS/ots) Freudenberg – Bereits am Freitagnachmittag gegen 16:50 Uhr fiel der Polizei auf der Olper Straße ein 49jähriger Fahrradfahrer auf, der dort in Schlangenlinien auf dem Gehweg fuhr. Eine Kontrolle ergab, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Er musste die Beamten auf die Wache begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

Freudenberg – Ein weiterer Radfahrer, dieses Mal ein 20jähriger Mann, fiel einer Streifenwagenbesatzung gegen 23:10 Uhr auf der Niederholzklauer Straße zwischen den Ortschaften Ober- und Niederholzklau auf, da er ohne Beleuchtung unterwegs war. Eine Überprüfung des jungen Mannes ergab, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem förderte eine Durchsuchung eine geringe Menge Betäubungsmittel zu Tage. Auch hier wurde eine Blutprobe durchgeführt, die Drogen wurden sichergestellt und gegen den 20jährigen wurde eine Strafanzeige erstattet.

Siegen – In der Nacht zu Samstag wurde gegen 03:40 Uhr ein 50jähriger Pkw-Fahrer aus Gelnhausen im Bereich der Freudenberger Straße angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten eine Alkoholfahne fest. Eine weitere Überprüfung ergab schnell, dass der Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Der Mann musste seinen Pkw abstellen und die Polizeibeamten zur Wache begleiten. Dort wurde eine Blutprobe durchgeführt und der Führerschein blieb im Besitz der Polizei. Auch den 50jährigen erwartet nun eine Strafanzeige.

Die Polizei kennt kein Pardon für Alkoholsünder | Foto: Achiv Polizei NRW

Die Polizei kennt kein Pardon für Alkoholsünder | Foto: Achiv Polizei NRW

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .