Traditioneller Biggesee-Treff der Sozialdemokraten

(wS/red) Siegen-Wittgenstein/Olpe – Bereits zum fünfzehnten Mal fand jetzt der traditionelle und gemeinsame Biggesee-Treff der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik, mit ihren beiden Kreisverbänden Siegen-Wittgenstein und Olpe, statt. Die beiden Vorsitzenden Falk Heinrichs (MdL) und Peter Susel hatten dazu eingeladen. Fast einhundert Genossinnen und Genossen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein und Olpe trafen sich um bei herrlichem Wetter eine Bootsfahrt auf dem Biggesee zu genießen und gute Gespräche zu führen.

ah_Biggesee_0011

Die beiden Vorsitzenden betonten dass eine tolerante, harmonische Gesellschaft auch das Bekenntnis zur Integration von Flüchtlingen voraussetzt. Wenn politisch Verantwortliche und die Zivilgesellschaft gemeinsam entsprechend handeln, kann dieses Ziel auch erreicht werden“, sagte Peter Susel. Falk Heinrichs hob hervor, dass trotz des bis jetzt erzielten Fortschritts weiterhin Handlungsbedarf besteht. Ziel müsse „eine strukturelle und damit auf Dauer angelegte Beteiligung des Bundes an den Flüchtlingskosten“ sein, so Falk Heinrichs (MdL) und erwartet, dass der Bund diese Lasten künftig voll trägt.

Auch Bundestagsabgeordnete Petra Crone (MdB) ging in einem kurzen Bericht auf die Flüchtlings- und Asylpolitik ein. Mit der Entscheidung des Kabinetts, den Kommunen in diesem Jahr weitere 500 Millionen Euro für die Aufnahme von Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen, werde die Unterstützung deutlich verbessert. Damit erhalten die Kommunen 2015 insgesamt eine Milliarde Euro vom Bund für diesen Zweck. Angesichts der rasant wachsenden Flüchtlingszahlen müsse allerdings der Bund seine Zusage, sich dauerhaft an den Kosten zu beteiligen, zeitnah konkretisieren. Petra Crone bekräftigte, dass die SPD weiter auf eine Entlastung der Kommunen drängen und sich für eine humane Flüchtlingspolitik einsetzen wird. Dazu gehöre auch eine gerechte Verteilung der Flüchtlinge in Europa.

Weitere Gäste waren die amtierenden Bürgermeister Walter Kiß aus Kreuztal und Christian Pospischil aus Attendorn sowie der SGK-Ehrenvorsitzende Hans-Dieter Moritz. Die Bürgermeisterkandidaten, Jutta Hecken-Defeld (Wenden) und Wolfgang Wigger (Olpe), nutzten die Gelegenheit für eine kurze Vorstellungsrunde. Auch Katja Kirmizikan, Mitglied im SPD-Landesvorstand, konnten die Sozialdemokraten willkommen heißen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .

213 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute