Polizei nimmt PKW-Aufbrecher fest

(wS/ots) Siegen | Polizeibeamte der Weidenauer Wache konnten in der Nacht zu Freitag im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen einen PKW-Aufbrecher vorläufig festnehmen. Der 38-jährige Siegener ist dringend verdächtig, im Bereich der Daimlerstraße zwei dort geparkte PKW gewaltsam aufgebrochen und dabei Bargeld, ein Mobiltelefon und ein Navigationsgerät entwendet zu haben. Nachdem die Polizei von den Aufbrüchen Kenntnis erhalten hatte, wurden sofort Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenwagenbesatzungen ausgelöst und der inzwischen flüchtige 38-Jährige konnte von Polizisten nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß gestellt und vorläufig festgenommen werden. Jetzt ermittelt das Siegener Kriminalkommissariat gegen ihn.

Symbolbild

Symbolbild

Auch bei einem anderen Fall eines Diebstahls aus einem Fahrzeug steht der Übeltäter bereits fest. Hier war es allerdings der Geschädigte selbst, der den Dieb quasi in flagranti erwischte.

Ein Auslieferungsfahrer einer Bäckerei hatte in der Nacht zu Freitag gegen 04.15 Uhr im Bereich des Kölner Tors Ware angeliefert, als er plötzlich draußen verdächtige Geräusche an seinem Fahrzeug bemerkte. Auch erkannte er sofort, dass sein Handy und der dazugehörige Netzadapter nicht mehr im Fahrzeuginneren lagen. Stattdessen ragten diese Gegenstände nun aber aus der Hosentasche des 41-jährigen Diebes hervor. Zwischen dem Dieb und dem Auslieferungsfahrer entwickelte sich dann noch eine körperliche Auseinandersetzung, bei der beide leichte Blessuren davon trugen. Die schließlich wegen der Auseinandersetzung von Zeugen alarmierte Polizei leitete gegen den bereits umfangreich auf dem Eigentumssektor in Erscheinung getretenen 41-Jährigen ein Strafverfahren ein.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.