Senioren sitzen bei „NEULAND“ auf der Schulbank

Ende Oktober geht in die nächste Runde

(wS/ne) Netphen | Das Gymnasium Netphen hat zusammen mit der Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen ein innovatives Konzept ins Leben gerufen, das in diesem Herbst nun schon zum 8. Mal stattfindet. Auch für die Seniorinnen und Senioren, die zum Teil seit mehreren Jahren bei Projekt NEULAND dabei sind, geht im Herbst ein neues Schuljahr los. Innerhalb von 10 Kurstagen bekommen interessierte Senioren Wissen rund um neue Medien vermittelt. Der Clou am Projekt NEULAND ist, dass die Schüler der Klassen 9 bis 12 nach Schulschluss in die Rolle der Lehrer schlüpfen und Einblicke in Bereiche geben, die für sie zum täglichen Leben dazugehören. Für die Jugendlichen sind Smartphone, Computer und Co Alltagsgegenstände, mit denen sie aufgewachsen sind und mit denen sie wie selbstverständlich umgehen.

Erfolgreicher Einstieg in die neueste Smartphone-Technik. (Foto: Stadt Netphen)

Erfolgreicher Einstieg in die neueste Smartphone-Technik. (Foto: Stadt Netphen)

Wo muss ich jetzt klicken? Wie lautet nochmal das Passwort? Wie finde ich meine Telefonnummern? Sind nur einige der Fragen, die sich die Senioren vor und während des Kurses stellen. Dabei gilt immer: Dumme Fragen gibt es nicht! Für ältere Generationen ist eben Vieles aus dem Bereich der Technik und den Weiten der Medienwelt rätselhaft und so können schon mal schier unlösliche Probleme und Tücken auftreten.

„Kind, ich glaube, ich habe das Internet gelöscht!“ haben vielleicht schon einige Kinder von ihren Großeltern gehört. Im Projekt NEULAND wird jedoch niemand ausgelacht. Die Jugendlichen stellen sich geduldig auf das individuelle Lerntempo und den Kenntnisstand der Seniorenschüler ein.

Das Kursangebot ist auch wie in den Vorjahren sehr vielseitig. Neben einem Handy bzw. Smartphone-Kurs, in dem anhand des eigenen Gerätes der praktische Umgang vom Telefonieren bis zum E-Mail-Versand geübt wird, stehen auch wieder die beliebten Computer-Kurse für Anfänger und leicht Fortgeschrittene auf dem Programm. Im Anfängerkurs werden Grundkenntnisse zur sicheren Bedienung des Computers gelehrt und diese können im Vertiefungskurs erweitert werden. Hierbei steht ein erlebnisorientierter Einstieg mit Programmen, die wirklich im Alltag helfen können, beispielsweise, wie man eine Einladungskarte gestaltet oder einen Brief ausdruckt, im Vordergrund.

Außerdem werden in diesem Jahr wieder ein Back-und Kochkurs angeboten, in dem einfache und schnelle Rezepte gemeinsam ausprobiert werden. Sprachbegeisterte kommen auch auf ihre Kosten. Es werden zwei Englischkurse für Anfänger und für leicht Fortgeschrittene angeboten. Wünsche und Anregungen sind jederzeit willkommen und werden gerne von den Schülerinnen und Schülern berücksichtigt.

Bei einem ersten Kennenlernnachmittag am Freitag, 23. Oktober 2015 um 14 Uhr im Gymnasium Netphen , können die Teilnehmer sich mit den Räumlichkeiten vertraut machen und erste Kontakte mit den Schülerlehrern bei Kaffee und Plätzchen knüpfen. In der Woche darauf starten die regulären Kurse.

Anmeldungen sind ab sofort bis spätestens Dienstag, 20. Oktober, bei Eva Vitt von der Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen unter der Telefon-Nr. 02738/603-145 oder per E-Mail (e.vitt@netphen.de) möglich. Weitere Infos können angefordert oder den in den Geschäften und Banken ausliegenden Flyern entnommen werden. Die Prospekte können auch von der Homepage der Stadt Netphen unter www.netphen.de heruntergeladen werden.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .