Unterhaltsame Seniorenfeier der Gemeinde Wilnsdorf

Rund 500 Seniorinnen und Senioren füllten die Wilnsdorfer Festhalle

(wS/wi) Wilnsdorf | Eine mehr als hundert Meter lange Kaffeetafel hatte die Gemeinde Wilnsdorf vor kurzem gedeckt: Die alljährliche Seniorenfeier lockte wieder knapp 500 Gäste in die festlich geschmückte Festhalle. In guter Tradition wurde rund um eine Pause, in der die Seniorinnen und Senioren bei Kaffee und Kuchen mit ihren Tischnachbarn plaudern konnten, ein buntes Programm auf die Bühne gebracht, in Federführung organisiert von Nicole Klein vom Fachdienst Soziales. Durch die Veranstaltung führte der 1. Beigeordnete Helmut Eich, der zugleich in Vertretung für Bürgermeisterin Christa Schuppler herzliche Willkommensworte an die Gäste richtete. 32.000 Lebensjahre wären hier versammelt, rechnete Eich vor, und schob direkt ein Kompliment nach: „Dafür sehen Sie alle noch ziemlich gut aus“.

Die „Wilden Mäuse“ verzauberten das Publikum. (Foto: Gemeinde)

Die „Wilden Mäuse“ verzauberten das Publikum. (Foto: Gemeinde)

Nach einigen Gedanken von Pfarrerin Mirjam Ellermann und Pfarrer Uwe Wiesner setzte der schöne Auftritt des evangelischen Kindergartens „Die wilden Mäuse“ aus Wilden ein erstes Highlight. Humorvoll ging es weiter, mit einem Sketch der kfd-Gruppe Wilnsdorf und einem Theaterstück, präsentiert von der Katholischen Grundschule Rudersdorf. Nach der Kaffeepause sorgte der Heimatverein Anzhausen mit einem Schwank für gute Stimmung, im Anschluss begeisterte die Schellengruppe Wilgersdorf mit mehreren Liedern. Musikalisch klangen dann die Feierlichkeiten auch aus, mit dem stilvollen Auftritt des Wilnsdorfer Frauenchors Cantabile. Die Chorsängerinnen fanden in den Schlussworten Helmut Eichs besondere Erwähnung, gemeinsam mit Helferinnen der kfd Wilnsdorf. Denn diese Frauen hatten die Senioren während der Pause umsorgt und auch vor und nach der Veranstaltung kräftig mit angepackt. Nicht vergessen werden sollten auch die Mitarbeiter der Verwaltung, die zum Gelingen beitrugen, so Eich. Am Ende der Veranstaltung stimmten alle wie gewohnt ein: „Kein schöner Land“ erschallte es einstimmig aus der Festhalle.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .