Erwischter Ladendieb fuhr alkoholisiert mit Mofa und 4-jährigem Sohn

(wS/ots) Siegen 15.11.2015 | Einer aufmerksamen Mitarbeiterin eines Lebensmittelmarktes in Siegen-Seelbach ist es zu verdanken, dass ein zuvor bei einem Ladendiebstahl erwischter Mann nicht alkoholisiert mit dem Mofa und seinem 4jährigen Sohn wegfuhr.

Symbolbild

Symbolbild

Am Samstagnachmittag meldete die zuvor genannte 52-jährige Markleiterin, dass soeben ein 27jähriger Mann den Lebensmittelmarkt in stark alkoholisiertem Zustand verlassen würde. Der Mann sei kurz zuvor bei einem Ladendiebstahl in dem Markt erwischt worden und wollte zunächst trotz erfolgten Hausverbots den Laden nicht verlassen. Zudem würde der Mann beabsichtigen, mit seinem Mofa, welches vor dem Markt stand, wegfahren zu wollen. Als Sozius sitze dort noch ein kleiner Junge auf dem Zweirad.

Der Melderin gelang es, den Mann festzuhalten und am Fahren zu hindern, bis die Polizei eintraf. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der 27jährige tatsächlich sehr stark alkoholisiert war. Es stellte sich weiterhin heraus, dass er in diesem Zustand bereits mit seinem 4jährigen Sohn als Sozius mit dem Mofa zu dem Markt gefahren war.

Der Junge konnte kurz danach wohlbehalten in die Obhut seiner Oma übergeben werden. Bei dem 27jährigen wurde noch eine Blutprobe entnommen, der Mofaschlüssel wurde sichergestellt. Den Mann erwartet nun noch neben der Ladendiebstahlsanzeige eine Strafanzeige wegen der Trunkenheitsfahrt.

Dank des umsichtigen Einschreitens der Marktleiterin konnte letztlich Schlimmeres verhindert werden.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .