Hilchenbach erweitert die Öffnungszeiten im Haus „ErnA“

Weitere ehrenamtliche Helfer sind sehr willkommen

(wS/hi) Hilchenbach 06.11.2015 | „Gut hat es geklappt“, war sich Team 1 der Kleiderkammer der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe einig. Am letzten Mittwochvormittag im Oktober hat erstmals die Ausgabe von Kleidung, Schuhen, Wolldecken, Spielzeug und mehr an Flüchtlingsfamilien stattgefunden. Etwa 100 Personen, davon viele Kinder, haben sich mithilfe einer von der Stadtverwaltung ausgegebenen Berechtigungskarte mit Sachspenden eindecken können. Dank der guten Vorbereitung durch das Ehrenamtsteam ging es sehr geordnet zu. Erste Kontakte zwischen Flüchtlingsfamilien und den Helfenden bei der Kleiderausgabe wurden geknüpft.

Helferteam 1 (von zurzeit 3 Teams) nach der ersten Kleiderausgabe

Helferteam 1 (von zurzeit 3 Teams) nach der ersten Kleiderausgabe

In den vergangenen Wochen haben viele fleißige Hände im oberen Stockwerk des alten Volksschulgebäudes, zuletzt Adolf-Reichwein-Hauptschule, am Ernst-August-Platz 6 eine Kleiderkammer eingerichtet. Schnell war man sich einig, dass die Anlaufstelle für Spender und Flüchtlinge einen eingängigen Namen erhalten sollte. Aus der Straßenbezeichnung wurde so das Haus „ErnA“.

Damit die Annahme und Ausgabe der Sachspenden noch besser genutzt werden kann, bietet die Flüchtlingshilfe Hilchenbach in diesem Gebäude seit November erweiterte Öffnungszeiten an und sucht darum weitere Ehrenamtliche, die das Projekt tatkräftig unterstützen.

Jeden Montag werden Kleiderspenden in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 19 Uhr entgegengenommen. Und jeden Mittwoch in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr hat die Kleiderkammer für Flüchtlinge geöffnet.

Besonders nachgefragt sind von den Hilfebedürftigen zurzeit Sport- und Reisetaschen sowie stabile Transporttaschen, Herrenbekleidung in kleinen Größen in jugendlichem Stil (besonders Jeans, Pullis, T-Shirts, Sweatshirts und Jacken), Herrenschuhe aller Art (besonders Sportschuhe, Wanderschuhe, Winterschuhe ab Größe 42), Mützen und Handschuhe, Bettwäsche und Zudecken für Kinder, Wolldecken, Bettdecken, Schlafsäcke, Schlafanzüge (besonders für Frauen, Größe S + M und für Kinder), Kinderhosen (bis Größe 116) und Kinderkleidung (ab Größe 158) sowie Winterbekleidung und -schuhe aller Art und Regenschirme. Der jeweils aktuelle Bedarf ist dem Spendenbarometer im Internetauftritt der Stadt Hilchenbach, www.hilchenbach.de, zu entnehmen, das Interessierte bei den neuesten Nachrichten unter der Rubrik Aktuelles oder durch Eingabe des Suchbegriffs „Spendenbarometer“ aufrufen können!

Wer sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe einsetzen möchte, kann sich an folgende Initiativen wenden:

Flüchtlingshilfe Hilchenbach, Karl-Josef Rump, Telefon 0160/96311692, E-Mail kjrump@t-online.de

Arbeitskreis „Familie, Bildung und Integration“, Heike Kühn, Telefon 02733/288-124, E-Mail h.kuehn@hilchenbach.de

Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Hilchenbach, Gudrun Roth, Telefon 02733/288-124, E-Mail ehrenamt@hilchenbach.de

Foto: Stadt Hilchenbach

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .