Neu im Siegerland: Backhäuser als Poster

Vom Freudenberger bis zum Burbacher Land, von Alchen bis Wilnsdorf

(wS/red) Siegen 24.11.2015 | Er ist quasi eine Instanz im Siegerland, “Dr Backes”, je nach Ort auch “Backhaus” genannt. Schnell verbinden Siegerländer damit das Schanzenbrot. Dank rühriger Heimatvereine sind in zahlreichen Dörfern wieder Backhäuser zu sehen. Nicht nur das: Durch Backtage und Backesfeste sind sie vielen bekannt. Autor Jürgen Weller hat in rund zweineinhalb Jahren Backhäuser besucht und abgelichtet. Insgesamt 19 davon sind jetzt auf einem großen Poster “verewigt”, vom Freudenberger bis zum Burbacher Land mit dem Hickengrund sowie rund um Netphen, Geisweid, Wilnsdorf und Siegen.

2015-11-24_Siegen_Backhäuser als Poster_Plakat_Buch-Juwel

Spielen bei “Backes” für ältere Generationen noch viele Erinnerungen mit, haben ihn die Nachfolger schon lange wieder entdeckt. Seit Jahrzehnten sind die meist von Heimatvereinen renovierten, sanierten und teils sogar neu aufgebauten Backhäuser wieder top-aktuell: ein frisches Brot beim “Backag” kaufen oder beim “Backesfest” gemütlich zusammensitzen und Gutes genießen. Im Poster, DIN-A2, vierfarbig glänzend, ist eine Auswahl von 19 Backhäusern zu sehen, vom Freudenberger bis zum Burbacher Raum, einschließlich Hickengrund sowie rund um Geisweid, Netphen, Siegen und Wilnsdorf. Das Poster ist so angelegt, dass es sich gut rahmen lässt; wie man’s mag: Als Wohnungs- und Heimatdeko, zum Verschenken oder als Mitbringsel.

Mehr Infos auf www.buch-juwel.de
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.