Tag der offenen Tür in der AWO-Werkstatt Netphen-Deuz

(wS/red) Netphen-Deuz 11.11.2015 | Inklusion ist ein allgegenwärtiges Thema und hat viele Facetten. Die Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen die Siegener Werkstätten des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein/Olpe der Arbeiterwohlfahrt derzeit 1050 Menschen mit Behinderung im Kreisgebiet.

AWO LogoAm Standort Deuz arbeiten insgesamt 490 Menschen mit Behinderung für rund 25 Firmen aus der Region. Entsprechend interessante Einblicke in das aktuelle Aufgabenspektrum verspricht der Tag der Offenen Tür der AWO-Werkstatt. Alle Interessiertensind herzlich eingeladen, am Samstag, den 21.11.15 von 10:30 bis 17:00 Uhr,einen Blick hinter die Kulissen der Produktionsstätte im Industriegebiet Weiherdamm zu werfen.

Wer mag, kann auf eigene Faust die Einrichtung erkunden oder an einer der Führungen durch die weit verzweigten Hallen teilnehmen, um den Beschäftigten bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Umrahmt wird der besondere Arbeitstag von informativen oder auch unterhaltsamen Programmpunkten: Das AWO Kids Club Mobil wird präsentiert, die Außenarbeitsplätze der Siegener Werkstätten in Unternehmen werden vorgestellt.

Sogar ein Einkaufsbummel ist auf dem Gelände der Werkstatt möglich. Nisthilfen, Vogelfutterhäuser, Geschenkartikel, Textilien, Adventsgestecke und Kränze aus eigener Herstellung können zugunsten der Werkstatt den Besitzer wechseln. Damit die kleineren Gäste ebenfalls auf ihre Kosten kommen, sind zahlreiche Spielangebote geplant.

In Sachen Verpflegung ist ein Besuch in der Cafeteriaoder dem Weihnachtsdorf im Innenhof der Einrichtung besonders empfehlenswert, denn dort wird Süßes und Deftiges serviert. Außerdem öffnet das „Inklusive Bistro“ des Restaurant FÜNF10. Die Belegschaft der AWO-Werkstatt Deuz wie auch der Förderverein der AWO Siegener Werkstätten als Veranstalter freuen sich auf viele Besucher. Der Erlös der Veranstaltung kommt direkt der Werkstatt zugute.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.