Bezirksausschuss Weidenau unterstützt weiter „seinen“ Erlebniswald

Einstimmiger Beschluss zur Mittelvergabe

(wS/si) Siegen 24.12.2015 | Darauf (bzw.: daraus!) lässt sich bauen: Mit 4.600 Euro unterstützt der Bezirksausschuss Weidenau des Rates der Universitätsstadt Siegen die weitere Entwicklung des Projekts „Historischer Tiergarten Siegen“. In seiner letzten Sitzung beschloss der Ausschuss, die ihm in diesem Jahr zur Verfügung stehenden Mittel komplett in dieser Weise einzusetzen; andere Anträge waren innerhalb der Frist nicht eingegangen.

Die Station „Waldblicke“ im Historischen Erlebniswald lenkt den Blick auf die Besonderheiten des Waldes, die sonst eher übersehen werden. (Foto: Stadt Siegen)

Die Station „Waldblicke“ im Historischen Erlebniswald lenkt den Blick auf die Besonderheiten des Waldes, die sonst eher übersehen werden. (Foto: Stadt Siegen)

Mit dem einstimmig getroffenen Beschluss setzen die Weidenauer Ausschussmitglieder eine Linie fort, die bereits zu einer kleinen Tradition geworden ist; auch im Vorjahr kamen die Gelder dem im September 2014 eröffneten Erlebniswald zu Gute. Waren damals erst einige der Erlebnisstationen, die Jung und Alt die Themen „Natur und Umwelt“ spielerisch, praxisnah und interessant näher bringen sollen, fertiggestellt, so hat sich in der Zwischenzeit einiges getan. Dabei wurden von der Grünflächenabteilung nicht nur weitere Erlebnisstationen und Picknickgruppen, sondern auch Schilder und Hinweistafeln errichtet, zum Teil mit der Unterstützung von Sponsoren.

Die Mittel des Bezirksausschusses Weidenau werden nun folgendermaßen eingesetzt: Nach Angaben von Stadtförster Jan Marc Heitze wurde ein Historiker beauftragt, der die Geschichte des von Johann Moritz Fürst zu Nassau-Siegen angelegten Tiergartens in Teilen aufarbeiten soll. „Das ist eine wichtige Vorarbeit für die Stationen, die einen historischen Bezug haben werden und für das allgemeine Verständnis des Tiergartens“, so Jan Marc Heitze. Außerdem hat die städtische Forstverwaltung Schotter für die Ausbesserung der Wege beschafft, dazu drei Infoblöcke mit Glasplatten bestückt. Erworben wurden auf einige Materialien für den Bau von weiteren Stationen.

Der „Erlebniswald Historischer Tiergarten“ hat sich mit seinen Erlebnisstationen wie dem „Baumtelefon“ oder der „Waldblicke“ zu einem beliebten, stadtnahen Erholungsraum für Siegener Familien entwickelt. Die Grünflächenabteilung der Universitätsstadt Siegen mit ihrem Stadtförster Jan Marc Heitze und seinem Team gestalten den Stadtwald mit neuen Erlebnisstationen, barrierefreien Wegen und geführten Wanderungen zu einem Erlebniswald vor der Kulisse des historischen Tiergartens um. Vom Parkplatz Tiergarten aus kann er auf zwei markierten Wegen erkundet werden.

Auch 2016 sind wieder Exkursionen zu beliebten Naturthemen geplant, die Termine werden zum Start der Saison im Frühjahr rechtzeitig bekannt gegeben. Nähere Informationen zu dem Projekt gibt es auf der Homepage der Stadt Siegen oder direkt bei der Grünflächenabteilung (Melanie Ihlenfeld, Tel. 0271/404-4851 oder Jan Marc Heitze, Tel. 0271/404-4818).

.

Anzeige
Hier Werbung buchen


Douglas