Kultur-Weihnachtsfest rund um den Bernhard-Weiss-Platz

(wS/red) Hilchenbach 28.12.2015 | Mehr als 300 Gäste waren der gemeinsamen Einladung der ehrenamtlich aktiven Flüchtlingshilfe Hilchenbach und der Stadtverwaltung gefolgt, um bei milden Temperaturen den 4. Advent in besonderer Weise beim ersten Kultur-Weihnachtsfest in Dahlbruch gemeinsam zu begehen.

2015-12-28_Hilchenbach_Kultur_Weihnachtsfest (3)

Bereits vormittags veranstaltete das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hilchenbach ein Fußballturnier, bei dem acht Mannschaften um den „Refugee-Cup“ spielten. Das Team 1. FC David durfte als Sieger den Pokal mit nach Hause nehmen.

Am Spätnachmittag läutete der Männerchor der Chorgemeinschaft St. Augustinus das Kultur-Weihnachtfest mit weihnachtlichen Klängen ein.

Bürgermeister Holger Menzel hieß besonders die Hilchenbacher Neubürger herzlich willkommen. Er danke den Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe für ihr unermüdliches Engagement und dem Rathaus-Team für seinen Einsatz. Eine besondere Rolle spielte der ehrenamtliche Helfer, Mongi Zoghlami, für den Hilchenbach seit vielen Jahrzehnten eine Heimat geworden ist. Er richtete freundliche Worte in arabischer Sprache an die Gäste, die sich nun in Hilchenbach zurechtfinden müssen.

Anschließend wurde zu arabischer Musik im Lichterglanz auf dem Bernhard-Weiss-Platz fröhlich getanzt. Bei Punsch und großzügig gespendetem Kuchen erlebten die Gäste gemeinsam einen Vorgeschmack auf eine der Möglichkeiten, die das hier vorgesehene Projekt „Kultureller Marktplatz“ bietet: die Begegnung von Menschen!

2015-12-28_Hilchenbach_Kultur_Weihnachtsfest (2)

Die zahlreich erschienenen Mitglieder der Müsener Bärengruppe nutzten die Gelegenheit die bei ihrem diesjährigen Umzug gesammelten 1.500 Euro als Spende für die Flüchtlingshilfe Hilchenbach zu übergeben. Silvia Schwarzpaul, Rathausmitarbeiterin im Asylbereich, und Bürgermeister Holger Menzel nahmen den symbolischen Scheck gerne und mit einem herzlichen Dankeschön entgegen.

Farbenfroh und weihnachtlich verpackte Geschenke mit Sachspenden, die die Katholische Kirchengemeinde bei Martinsumzügen gesammelt hatte, fanden bei den Flüchtlingskindern reißenden Absatz.

Im stimmungsvollen Wechsel von weihnachtlichen Klängen des Posaunenchors der Ev. Gemeinschaft Dahlbruch und internationalen Liedern wurde die Willkommenskultur gemeinsam gelebt und erlebt.

Fotos: Stadt Hilchenbach

Anzeige
Hier Werbung auf wirSiegen.de buchen

Fischer-Pyrotechnik